Querlatte verhindert Punkteteilung

Symbolbild

SG Schefflenz – SG Robern/Fahrenbach II   1:2

(ck) Die Gäste kamen etwas besser in die Begegnung und hatten die erste Möglichkeit. In der 14. Spielminute gab es Freistoß für die Gäste knapp außerhalb des Strafraumes. Diesen verwandelten sie zur 0:1-Führung. Danach sahen die Zuschauer ein verteiltes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber bis zur Pause fielen keine weiteren Treffer.

Nach der Pause kam die SG Schefflenz besser in die Begegnung und übernahm die Initiative. Aus dieser Drangphase sollte die SG Schefflenz aber kein Kapital schlagen. Stattdessen fiel in der 62. Spielminute per Kopf das 0:2. Die Schefflenzer ließen sich aber nicht unterkriegen und drängten weiter. In der 76. Spielminute wurde Yohannes im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Vulic zum 1:2. Man ließ nichts unversucht und drängte auf eine Punkteteilung, doch diese gelang nicht mehr. In der letzten Spielminute stand den Platzherren und dem Remis noch die Querlatte im Weg.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen