Weihnachtsstimmung trotzt adventlichem Stress

(Foto: pm)

Strümpfelbrunn. (jr) „Dass sich mitten im vorweihnachtlichen Stress nun endlich Weihnachtsstimmung einstellt“ dass wünschte sich Holger Ries vom Quartett „Take F(o)ur Hearts“ genauso für sich wie für die Besucherinnen und Besucher des (vor)weihnachtlichen Konzerts in Waldbrunn. Mit ihrem Programm „Weihnachtsmelodien zum Träumen“ gastierten die vier Musiker, zu denen neben Ries (Tenor) auch Deborah Feth (Mezzosopran), Julia Stein (Querflöte) und Andreas Gremmelmaier (Orgel und Piano) gehören, in der evangelischen Kirche Strümpfelbrunn. Angefangen als Projektgruppe – so ließ Ries die Gäste wissen –  sind die vier Musiker inzwischen zu einer festen Gruppe zusammengewachsen, die jährlich mehrfach Konzerte gibt. Persönliche Kontakte machten es möglich, dass die Gruppe aus dem Heilbronner Raum nun auch auf dem Winterhauch konzertierte.

Das neunzigminütige stimmungsvolle und abwechslungsreiche Programm ließ keine Langweile aufkommen. Die Protagonisten boten einen bunten Strauß klassischer und moderner Lieder und Melodien zur Advents- und Weihnachtszeit. Soli und Duette wechselten ab mit rein instrumentalen Weisen. Der Bogen spannte sich von besinnlichen deutschen Advents- und Weihnachtsliedern, diese oft in einem moderneren Gewand dargeboten, über europäische Weihnachtslieder hin zu den amerikanischen Gospel Songs, in denen in überschäumender Freude die Geburt des Gottessohnes besungen wird. Von „Musik zum Träumen“ konnte dann allerdings keine Rede mehr sein, denn die Zuhörer klatschten begeistert den Rhythmus mit.

Dass Holger Ries Recht bekommen sollte, zeigte nicht nur der Applaus, mit dem noch einige Zugaben erklatscht wurden. „Das war ein wunderschönes Konzert; es hat sich gelohnt, dass wir gekommen sind“, so die Meinung von Konzertbesuchern. Eingestellt auf das kommende Weihnachtsfest bedankte sich Gemeindepfarrer Jonathan Richter mit herzlichen Worten bei Musikern und Organisatoren des Konzerts.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: