Warnung vor Scheinanmeldungen

Trickserei bei der Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Im Neckar-Odenwald-Kreis treten derzeit gehäuft Fälle auf, in denen sich Personen offenbar nur zum Schein in kreisangehörigen Gemeinden anmelden. Hintergrund ist wohl ein Geschäftsmodell im Zusammenhang mit der Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse. Im Internet wird suggeriert, dass diese Umschreibung im Neckar-Odenwald-Kreis einfacher möglich sei als anderswo. Das trifft aber nicht zu.

Das Landratsamt warnt dringend vor Anmeldungen, die nur zum Schein erfolgen. Ebenfalls gewarnt wird davor, Wohnadressen für diese Scheinanmeldungen bereitzustellen. Derartige Verstöße gegen das Melderecht sind als Ordnungswidrigkeiten mit hohen Bußgeldern bedroht (z. B. gegen Adressgeber bis zu 50.000 Euro). Auch zum Schein abgeschlossene Mietverträge ändern daran nichts. Die Kreispolizeibehörde hat die Meldebehörden sensibilisiert. Diese gehen den bekannt gewordenen Fällen nach.

Werbung
Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen