Limbach: Polizei warnt vor Betrügern

Vorsicht: Telefonbetrüger treiben weiterhin ihr Unwesen

Am Mittwochnachmittag gelangte eine 58-Jährige aus Limbach ins Visier der Täter. Ein unbekannter Mann teilte ihr am Telefon mit, dass sie bei einem länger zurückliegenden Gewinnspiel den 4. Platz gewonnen hätte und ihr nun 29.400 Euro zustehen würden. Der Gewinnbetrag müsse ihr von zwei bis drei Notaren persönlich übergeben und beglaubigt werden. Der Kostenaufwand hierfür betrage 700 bis 900 Euro. Dies müsste die Gewinnerin per Überweisung bezahlen. Ein Übergabetermin wurde noch nicht vereinbart und auch ein Vermögensschaden trat glücklicherweise nicht ein.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: