Schmeichelhafte Punkteteilung beim SV Neunkirchen

Symbolbild

SV Neunkirchen – TSV Höpfingen 2:2

(cw) Am 28. Spieltag empfing der SV Neunkirchen den TSV Höpfingen. Trotz zweimaligen Rückstands trennte man sich mit einem 2:2-Unentschieden.

Die Heimelf begann engagiert und kam bereits früh zu ersten guten offensiven Ansätzen, ohne zwingend vor dem Tor von Kaiser aufzutauchen. Die klarste Torgelegenheit hatte dann der Gast in der 18. Spielminute. Im Anschluss an einen Freistoß jagten die Gäste das Leder aber über das Gehäuse. Die Partie blieb in der Folge ausgeglichen. Der SVN machte den etwas besseren Eindruck und hatte in der Offensive die klareren Aktionen. Der Gast verhinderte in dieser Phase mit etwas Glück einen Gegentreffer. In der 39. Minute konnte der SVN zweimal nicht richtig klären. Hauk ließ sich diese Chance nicht nehmen und versenkte das Spielgerät aus 16 Metern unhaltbar im Netz. In der Folge passierte nicht mehr viel, sodass es trotz ansprechender Leistung des SVN mit der knappen Gästeführung in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren engagiert aus der Kabine und machte sofort Druck. Im Anschluss an eine Zeybek-Flanke köpfte Homoki sehenswert zum Ausgleich ein (54.). Neunkirchen agierte jetzt bestimmend und konnte sich bei den wenigen Chancen der Gäste auf Keeper Strein verlassen. Im Anschluss an eine Ecke kam der Gast aus dem Nichts heraus zur erneuten Führung. Torschütze war Kuhn, dessen Kopfball sich über Strein hinweg ins Tor senkte. Neunkirchen steckte aber nicht auf und kam nur zwei Zeigerumdrehungen später zum hochverdienten Ausgleich. Auf der rechten Seite wurde Jilka auf die Reise geschickt. Dessen Hereingabe verwertete Schilling gekonnt zum 2:2.

In der Folge wollten beide Mannschaften den Sieg, wobei die Heimelf die besseren Möglichkeiten hatte. Da es dem SVN aber bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichtergespannes nichts Zählbares gelang, blieb es für den TSV bei einer schmeichelhaften Punkteteilung.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Strein, M. Knörzer, Frauhammer (46. von Kampen), F. Knörzer, Homoki, Eiermann, Trabold, Zeybek, Schilling, N. Jilka, Körmös
  • TSV Höpfingen: Kaiser, Dörr, Kuhn, Hering, Nohe, Hornbach, Knörzer, Hauk, Johnson, Dahlhues (67. Hartmann), Diehm (59. Bauer)
  • Tore: 0:1 Hauk (39.), 1:1 Homoki (54.), 1:2 Kuhn (69.), 2:2 Schilling (71.)
  • Schiedsrichter:  Alexander Drach (Gamburg)
  •  Zuschauer: 140

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen