Sozialdemokraten feiern „Tag der Arbeit“

Die Vorstandschaft der SPD Waldbrunn, mit Kreisrätin und Ex-MdB Dorothee Schlegel, dankte allen Helfern für den Einsatz am „Tag der Arbeit“. (Foto: privat)

Geselligkeit, gutes Wetter und gute Gespräche bei der traditionellen Maifeier der SPD Waldbrunn

(pm) Traditionell feierte die SPD Waldbrunn den internationalen Kampftag der Arbeiterklasse am 01. Mai im Siedlerheim in Strümpfelbrunn. Für Speis und Trank war reichlich gesorgt.

So konnten die anwesenden SPD-Kreisräte Ralf Schnörr, Norbert Bienek sowie Kreisrätin und Ex-MdB Dorothee Schlegel mit den Besuchern in gemütlicher Runde über die aktuelle Kreispolitik sprechen.

Die Themen reichten von Gesundheitsversorgung, altengerechtem Wohnen über den ÖPNV im ländlichen Raum und den Straßenbau sowie die Abfallwirtschaft im Neckar-Odenwald-Kreis. Die genannten Aufgaben gehören zur Daseinsvorsorge und sind damit zurecht wichtige Aufgaben der öffentlichen Hand, betonten die Genossen.

Es sei leider so, dass der sogenannte Markt bei ÖPNV und die Gesundheitsversorgung im Alter leider nicht zuerst auf die Bedarfe und Bedürfnisse der Menschen reagieren. Vielmehr stünden bei privaten Investoren zuerst Dividende bzw. Gewinn und dann erst der Bedürftige.

Die Kreisräte erklärten bei den geselligen und angeregten Diskussionen die Standpunkte der SPD-Fraktion im Kreistag.  

Ebenso ergaben sich bei Gulaschsuppe, Steak, Würsten oder Kaffee und Kuchen oder einem Glas Bier auch Gespräche über die aktuelle Gemeindepolitik. Hier standen die anwesenden Gemeinderäte Rede und Antwort. Außerdem hatten die zahlreichen Gäste Gelegenheit, die Bewerber um einen Sitz im Gemeinde- bzw. Ortschaftsrat kennenzulernen und deren Standpunkte zu erfahren.

Bei herrlichem Wetter standen aber sich viele andere Themen jenseits der großen Politik im Fokus der Gespräche. So wurde die Maifeier der Waldbrunner Sozialdemokraten auch in diesem Jahr wieder ihrem Ansinnen gerecht, mit den Gästen in geselliger Runde gute Gespräche zu führen.

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen