„Mit System gedacht und gehandelt“

Mudau verabschiedet Notar Manfred Zwickl

Mudau. (lm) Er war Staatsanwalt in Dresden und in Mosbach ehe er die für ihn „auf den Leib geschneiderte“ Stelle als Notar in Buchen antrat und diese sowohl in Buchen als auch in Mudau mit großer Sachkompetenz ausfüllte.

Die Rede ist von Notar Manfred Zwick, der nach 22 Jahren Beratungsleistungen für die hiesige Bevölkerung und die Gemeinde durch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde.

„Seit 1995 hat der künftige Unruheständler den Grundbuchvollzug in unserer Gemeinde vorgenommen und seit 2006 zudem die Notarsprechtage in Mudau absolviert, nachdem das Grundbuchamt aufgelöst worden war“, betonte Bürgermeister Dr. Rippberger im Rahmen der letzten öffentlichen Sitzung des Gemeinderates in diesem Jahr und im Beisein zahlreicher Mitarbeiter/innen und Ehemalige.

Werbung
Die „Abschiedslaudatio“ beinhaltete nicht nur die Wertschätzung der fachlichen Kompetenz des Vollblutjuristen Zwick, sondern auch die Würdigung seiner umgänglichen, auf den Menschen zugeschnittenen Art. Manfred Zwick sei merklich gerne zu den Notarsprechtagen nach Mudau gekommen, um hier Beratungsleistungen für die Bevölkerung anzubieten und Vertragsabschlüsse zu beurkunden, betonte der Bürgermeister weiter.

„Notar Manfred Zwick dachte mit System und handelte mit System. Für uns als Gemeinde und auch für die Bevölkerung waren es kurze Wege, die sich durch geduldige Erklärungen und verständlicher Sprache in der Sache kompensierten. Die Aussagen des heute 66-jährigen Notars bei den Beratungen waren klar und deutlich, ebenso so klar wie seine Sprache in den Verträgen“.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung schätzten Zwick als freundlichen und korrekten „Unterstützer“ und charakterisierten ihn als eine vertrauensvolle Respektsperson. Die Wehmut in den Abschiedsworten von Bürgermeister Dr. Rippberger wurde auch damit unterstrichen, dass es künftig keine staatlichen Notariate mehr geben wird und Vertragsabschlüsse ausschließlich bei freien Notaren getätigt werden können.

Mit der Verabschiedung von Manfred Zwick ging eine lange, intensive Zusammenarbeit, basierend auf gegenseitigem Vertrauen zu Ende, sagte Dr. Rippberger auch namens seines Amtsvorgängers Wilhelm Schwender. Zur Erinnerung überreichte er dem künftigen Pensionär einen brandneuen Bildband von Mudau und zwei Eintrittskarten für das Schlosskonzert in Waldleiningen, sowie ein Blumengebinde an Zwicks Ehefrau.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]