Buchen: Blutprobe abgegeben

(ots) Zu einem angeblich bewusstlosen Radfahrer wurden Beamte des Polizeireviers Buchen am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr, an das Hainstadter Sportgelände gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Radfahrer nicht bewusstlos war, sondern vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung umgekippt ist. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von mehr als 2,3 Promille. Deutlich zu viel für eine Fahrt mit dem Fahrrad. Dem Mann, welcher aufgrund möglicher Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden war, wurde eine Blutprobe entnommen. Er musste seinen Führerschein abgeben und sieht nun einer Strafanzeige entgegen. Während sich Ersthelfer um den Radfahrer kümmerten, bemerkten die Beamten, dass auf dem Parkplatz des Sportgeländes ein unbeleuchtetes Auto umherfuhr. Noch bevor der Opel angehalten werden konnte, fuhr die Fahrerin in den Straßengraben. Nachdem ein Polizeibeamter und eine Polizeibeamtin der Corsa-Fahrerin zur Hilfe geeilt waren, stellten sie einen möglichen Grund für das missglückte Fahrmanöver schnell fest. Aus dem Fahrzeuginnern roch es nach Alkohol. Ein Alkoholtest bei der jungen Frau zeigte zwei Promille an. Deshalb musste auch sie mit ins Krankenhaus fahren und dort eine Blutprobe abgeben. Auf die Frau warten nun ein Fahrverbot, der Entzug des Führerscheins und eine Anzeige.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: