Zweirad-Rennen statt Flugzeugstarts

Radsportler von Special Olympics kämpften auf dem Flugplatz Walldürn um Bestzeiten. (Foto: Martin Weber)

Johannes-Diakonie beteiligte sich an Special-Olympics-Radsporttag auf dem Flugplatz Walldürn

Walldürn. (pm) Der starke Wind war eine Herausforderung. Er blies den Athleten teilweise heftig entgegen. Doch ansonsten freuten sich die Organisatoren von Special Olympics Baden-Württemberg beim Radsporttag Walldürn über sehr gute Bedingungen. Die nationale Radsportkoordinatorin von Special Olympics und Mitarbeiterin der Johannes-Diakonie, Claudia Geiger, konnte bei der fünften Ausgabe des Radsporttages rund 50 Athleten auf dem Flugplatz Walldürn begrüßen. „Unsere Veranstaltung wächst“, freute sich Geiger. Die größte Mannschaft stellte erneut die Johannes-Diakonie.

Die Athleten traten in 5-Kilometer-Einzelzeitfahren und 10-Kilometer-Straßenrennen an. Auch ein Tandem- und ein Teamwettbewerb standen auf dem Programm. In den Pausen konnten die Sportlerinnen und Sportler beim Gesundheitsprogramm „Healthy Athlets“ von Special Olympics mitmachen und viel über Entspannung und mentale Vorbereitung auf Wettkämpfe erfahren. Für Verpflegung sorgte der Flugsportclub Odenwald, der sich einmal mehr als ausgezeichneter Gastgeber erwies, wie Geiger betonte.

Der Radsporttag war zwar kein Anerkennungswettbewerb zur Qualifikation für nationale oder internationale Meisterschaften. Dennoch füllt er eine Lücke im Saisonkalender. „Die Athleten können sich mit anderen messen und ihren Trainingsstand überprüfen“, erklärt Geiger, die sich schon auf die Neuauflage im kommenden Jahr freut. Dann vielleicht mit noch mehr Teilnehmern.

Ergebnisse

5-Km-Einzelzeitfahren (Kategorie Männer 1): 1. Michael Lofink (Johannes-Diakonie), 2. Matthias Dangl (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 3. David Pancke (Förderverein Special Olympics Hochrhein), 4. Nick Ermisch (TSG Reutlingen Inklusiv), 5. Anton Schuster (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen)

5-Km-Einzelzeitfahren (M 2): 1. Oskar Fink (Johannes-Diakonie), 2. Matthias Linke (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 3. Kai Smyrek (Johannes-Diakonie), 4. Sven Arndt (Johannes-Diakonie), 5. Thorsten Rach, 6. Alexander Dell (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 7. Michael Keller (Diakonie Stetten), 8. Ehrhardt Fischer (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen)

5-Km-Einzelzeitfahren (M 3): 1. Frank Gelhardt (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 2. Benjamin Breit (Johannes-Diakonie), 3. Paul Pilz (Alschule), 4. Alexander Frick (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 5. Marc Becker (Johannes-Diakonie), 6. Felix Schweikert (TSG Reutlingen Inklusiv), 7. Daveson El-Alawah (Schule am Winterrain Ispringen), 8. Claudio Anonni (Johannes-Diakonie)

5-Km-Einzelzeitfahren (M 4): 1. Martin Baum (Diakonie Stetten), 2. Barthomiej Pyka (Albschule), 3. Fawaz Blasini (Schule am Winterrain Ispringen), 4. Thomas Bill (Hansjakob-Schule Offenburg), 5. Ludger Endreß (TSG Reutlingen Inklusiv), 6. Roman Tag (Hansjakob-Schule Offenburg), 7. Tufan Bulut (Hansjakob-Schule Offenburg)

5-Km-Einzelzeitfahren (Damen 1): 1. Romina Schütz (Johannes-Diakonie), 2. Diana Grimm (Schule am Winterrain), 3. Maja Kljajic (Albschule), 4. Franziska Hirsch (Albschule)

5-Km-Einzelzeitfahren (D 2): 1. Elena Bergen (Johannes-Diakonie), 2. Ceyda Kaya (Hansjakob-Schule Offenburg), 3. Ingrid Neff (Johannes-Diakonie), 4. Franziska Hirsch (Albschule)

5-Km-Einzelzeitfahren (Tandem): 1. Felix Hoffmann/Julian Lange (Albschule), 2. Carolin Filipp/Christof Filipp (Racing Team Filipp), Julius Sauer/Alessio Criscuolo (Albschule)

10-Km-Einzelzeitfahren (Tandem): 1. Felix Hoffmann/Julian Lange (Albschule), 2. Carolin Filipp/Christof Filipp (Racing Team Filipp), Julius Sauer/Alessio Criscuolo (Albschule)

10-Km-Straßenrennen (Kategorie Männer 1): 1. Michael Lofink (Johannes-Diakonie), 2. David Pancke (Förderverein Special Olympics Hochrhein), 3. Matthias Dangl (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 4. Nick Ermisch (TSG Reutlingen Inklusiv), 5. Anton Schuster (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen)

10-Km-Straßenrennen (M2): 1. Oskar Fink (Johannes-Diakonie), 2. Kai Smyrek (Johannes-Diakonie), 3. Matthias Linke (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 4. Sven Arndt (Johannes-Diakonie), 5. Thorsten Rach, 6. Erhardt Fischer (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 7. Alexander Dell (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), Michael Keller (Diakonie Stetten)

10-Km-Straßenrennen (M3): 1. Frank Gelhardt (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 2. Alexander Frick (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 3. Felix Schweikert (TSG Reutlingen Inklusiv), 4. Marc Becker (Johannes-Diakonie), 5. Daveson El-Alawah (Schule am Winterrain Ispringen)

10-Km-Straßenrennen (M 4): 1. Martin Baum (Diakonie Stetten), 2. Thomas Bill (Hansjakob-Schule Offenburg), 3. Roman Tag (Hansjakob-Schule Offenburg), 4. Lukas Allgeier (Hansjakob-Schule Offenburg), 5. Ludger Endreß (TSG Reutlingen Inklusiv), 6. Fawaz Blasini (Schule am Winterrain Ispringen), 7. Tufan Bulut (Hansjakob-Schule Offenburg), 8. Marius Birk (Hansjakob-Schule Offenburg)

10-Km-Straßenrennen (Frauen 1): 1. Romina Schütz (Johannes-Diakonie), 2. Maja Kljajic (Albschule), 3. Diana Grimm (Schule am Winterrain Ispringen), 4. Ceyda Kaya (Hansjakob-Schule Offenburg), 5. Elena Bergen (Johannes-Diakonie)

10-Km-Team-Zeitfahren (Männer 1): 1. Michael Lofink/Volker Schmitt (Johannes-Diakonie), 2. Matthias Dangl/Gerhard Geiger (Unterallgäuer Werkstätten Memmingen), 3. David Pancke/Osker Fink (Förderverein Special Olympics Hochrhein/Johannes-Diakonie), 4. Kai Smyrek/Martin Weber (Johannes-Diakonie)

10-Km-Team-Zeitfahren (Männer 2): 1. Paul Pilz/Sebastian Priwitzer (Albschule), 2. Dunja Afsari/Markus Münzer (Albschule), 3. Ingrid Neff/Michael Stock (Johannes-Diakonie)

10-Km-Team-Zeitfahren (Frauen 1): 1. Elena Bergen/Lisa Bräumer (Johannes-Diakonie)

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: