HN: Viel Polizeiarbeit auf Volksfest

17-Jährigen zusammengeschlagen – Ehekrach, Diebstahl, Platzverweis, Handschellen, Zelle

(ots) Alle Hände voll zu tun hatten die im Rahmen des Heilbronner Volksfestes eingesetzten Polizeibeamten am Abend des Montags.

Harmlos war der Streit eines Ehepaares. Die beiden stritten sich ausgerechnet auf dem Volksfest aufgrund privater Vorkommnisse. Einer Polin, die als Gast auf dem Fest war, wurde der Geldbeutel gestohlen.

Ein 20-Jähriger hatte aufgrund zu hohem Alkoholgenuss seine Kinderstube vergessen und erhielt wegen seines Benehmens einen Platzverweis. Da er diesen nicht akzeptierte musste er das Festzelt mit einer Zelle tauschen. Vorher mussten ihn die Ordnungshüter allerdings überwältigen und ihm Handschließen anlegen, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille.

Übel war das Verhalten einer Gruppe, deren Mitglieder gegen 23.30 Uhr am Eingang Theresienstraße/Bahnhofstraße einen 17-Jährigen zusammenschlugen und auch auf den am Boden Liegenden eintraten. Er kam mit leichten Verletzungen davon, weil ihm die Flucht gelang. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, ist unklar.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen