Mosbach: Schillerstraße wieder frei

(Foto: pm)

Busse fahren wieder den normalen Weg

Mosbach. (pm) Gute Nachrichten gibt es für die Autofahrer in Mosbach: Ab Mittwoch, den 28. August um 8 Uhr ist die Kreuzung Schillerstraße/Pfalzgraf-Otto-Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Ursprünglich sollte die Sperrung bis zum Ende der Sommerferien dauern.

Die Neckargeracher Firma HLT hat es aber in einer wesentlich kürzeren Zeit geschafft, die Fahrbahn auf eine Länge von etwa 100 Metern zu erneuern. Der Grund liegt darin, dass die zeitintensiven und aufwändigen Arbeiten an den Bushaltestellen und Gehwegen bereits vor Ferienbeginn erledigt werden konnten. So konnte man sich nun auf die reine Fahrbahn konzentrieren und diese samt Unterbau in zweieinhalb Wochen herstellen.

Letzte Markierungsarbeiten erfolgen am Dienstag, so dass es am Mittwoch wieder Fahrt frei heißt. Auch der Busverkehr verläuft ab Mittwoch, 8 Uhr, wieder normal über die Pfalzgraf-Otto-Straße.

Weitergebaut wird in den nächsten Wochen an den Bushaltestellen „Heinrich-Heine-Straße“ und „Neckar-Odenwald-Zentrum“, außerdem erhält die Pfalzgraf-Otto-Straße nahe der Einmündung der Friedrich-Hölderlin-Straße einen Fußgängerüberweg in Form eines Zebrastreifens. Geringe Verkehrsbehinderungen sind durch diese Arbeiten weiterhin möglich, zu einer Vollsperrung der Straße wird es aber nicht mehr kommen.

Auch in der Friedrich-Hölderlin-Straße wird in dieser Woche die Fahrbahn erneuert. Auf einer Länge von rund 120 Meter wird die alte, stark schadhafte Fahrbahndecke abgefräst und erneuert. In diesem Zusammenhang wurde bereits die Haltestelle „Mörikeweg“ barrierefrei ausgebaut.

Neun Bushaltestellen wurden und werden noch in diesem Sommer durch die Firma HLT umgerüstet. Insgesamt sind dann im Zuge des laufenden Umrüstungsprogramms der Stadt 35 Haltestellen barrierefrei ausgebaut, 14 weitere sind in der Vorbereitungs- oder Planungsphase.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen