Einbrecher in Untersuchungshaft

(Symbolbild)

Erst kürzlich aus dem Gefängnis entlassen

Heilbronn. (ots) Nicht gut gelaufen ist die Nacht zum Sonntag für einen 32-Jährigen. Er wurde am frühen Sonntagmorgen nach einem Einbruch in einen Lebensmittelmarkt in der Heilbronner Moltkestraße festgenommen und inzwischen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Heilbronner Staatsanwaltschaft Haftbefehl, der sofort vollzogen wurde.

Um 4 Uhr ging am Sonntag bei einer Sicherheitsfirma ein Einbruchalarm eines Geschäfts ein. Das Gebäude wurde von mehreren Streifen angefahren und umstellt. Nachdem die Polizei festgestellt hatte, dass der Haupteingang aufgebrochen worden war, kam ein Mann aus dem hinteren Teil des Verkaufsraums und erklärte, dass er hier arbeiten würde. Dabei trank er aus einer Dose Bier. Dann ging er wieder nach hinten.

Als die Beamten das Gebäude dann durchsuchten, war er weg. Erst auf dem Flachdach des Gebäudes wurde er wieder angetroffen und festgenommen. Er führte mutmaßliches Diebesgut mit sich. Dabei handelte es sich um Zigaretten und Kaugummi. Da er angab, dass noch zwei weitere Täter im Objekt waren und über die Balkone auf das Dach flüchteten, wurde die Berufsfeuerwehr angefordert, die mit der Drehleiter anrückten. Mit deren Hilfe konnten die Balkone abgesucht werden.

Das Dach wurde mittels eines eingesetzten Polizeihubschraubers abgesucht. Nach der Sichtung des Videomaterials nimmt die Polizei jedoch an, dass der Tatverdächtige allein im Objekt war. Bei ihm handelt es sich um einen 32 Jahre alten Mann, der schon längere Zeit polizeibekannt ist und erst vor kurzem aus der Haft entlassen wurde.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: