Weitere Bauarbeiten am Heidelberger Hauptbahnhof

Die Bodenbeläge zwischen den Bahnhofsausgängen und den Haltestellen werden noch hergestellt und mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet. (Symbolbild – Christine Schmidt auf Pixabay)

Mobilitätsnetz Hauptbahnhof: Asphaltarbeiten im Kreuzungsbereich ab Montag, 30. September

Heidelberg. (pm) Der Umbau des Verkehrsknotens Hauptbahnhof schreiten weiter voran. Ab nächster Woche wird noch einmal in der Kreuzung Mittermaierstraße / Kurfürsten-Anlage gearbeitet: Die neu hergestellte Fahrbahn wird nahtlos an den alten Straßenbereich der Lessingstraße und Mittermaierstraße angeschlossen.

Hierfür wird der Verkehr in der Mittermaierstraße von Montag, 30. September, bis voraussichtlich Freitag, 18. Oktober 2019, in beide Richtungen einspurig geführt. Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Autofahrerinnen und Autofahrer werden gebeten, den Baustellenbereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.

Parallel dazu führt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) von Freitag, 04. Oktober, bis Sonntag, 06. Oktober, in der Karl-Metz-Straße Arbeiten an einer Weiche durch. Dabei wird die bislang provisorische Asphaltschicht geöffnet, um eine Schienenschmieranlage einzubauen und Reparaturen durchzuführen.

Im Anschluss wird der dauerhafte Straßenbelag hergestellt. Die Arbeiten finden am Feiertagswochenende rund um die Uhr statt, um den Betrieb nicht zu sehr zu beeinträchtigen. Die Buslinien 20, 32, 34, 37 und Moonliner 3 in Fahrtrichtung Bismarckplatz fahren im Zeitraum Freitag, 04. Oktober, 6:00 Uhr bis Samstag, Betriebsende am Hauptbahnhof an der Ersatzhaltestelle Hauptbahnhof West ab.

Ab Freitag, 04. Oktober, 21:00 Uhr wird die Straßenbahnlinie 24 in Richtung Rohrbach Süd zwischen den Haltestellen Jahnstraße und Bismarckplatz über die Bergheimer Straße umgeleitet. In Gegenrichtung enden die Fahrten der Linie 24 in diesem Zeitraum am Hans-Thoma-Platz. Die Linie 21A wird für den gesamten Samstag eingestellt.

Auch die Ampelschaltung im Bereich Hauptbahnhof wird noch optimiert. Am Willy-Brandt-Platz werden bis Ende Oktober die Zufahrten neu geordnet: Künftig ist in Höhe Tourist Information nur noch die Abfahrt vom Parkplatz möglich. Dadurch werden die Verkehrsströme entflochten. Für Radfahrer und Fußgänger kann es aufgrund der Baustelleneinrichtung im Umfeld des Hauptbahnhofs noch Einschränkungen geben.

Die Bodenbeläge zwischen den Bahnhofsausgängen und den Haltestellen werden noch hergestellt und mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet. In der Kurfürsten-Anlage werden noch die Gehwege in Richtung Römerkreis fertiggestellt. Für diese Arbeiten ist ein Fahrstreifen zwischen Belfortstraße und Römerkreis für den Autoverkehr gesperrt. Die Geschäfte sind jederzeit erreichbar. Die Gesamtmaßnahme liegt gut im Zeitplan, voraussichtlich bis Dezember 2019 sind die Arbeiten abgeschlossen.

Mobilitätsnetz Heidelberg

Der Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof ist das fünfte Teilprojekt des Mobilitätsnetzes Heidelberg. Damit wird das Straßenbahnnetz umfassend modernisiert und ausgebaut – ein wichtiger Beitrag für den umweltfreundlichen Nahverkehr und den Klimaschutz. Insgesamt wurden rund 80 Millionen Euro in das Straßenbahnnetz investiert. Gefördert wurde das Gesamtprojekt mit rund 43 Millionen Euro über das Bundes- und Landesprogramm des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG).

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen