Ungarisch-schweizerisches Duo an zwei Flügeln

 (Foto: Irene Zandel)
Mosbach.  _(pm)
Am Sonntag, den 24. November, 20 Uhr wird in der Reihe der „Mosbacher Klassischen Konzerte“ in der Alten Mälzerei das ungarisch-schweizerische Klavierduo Adrienne Sóos/Ivo Haag gastieren. Das Duo nimmt seit langem einen festen Platz unter den besten Kammermusik-Ensembles der Schweiz ein. An der Liszt-Akademie Budapest haben sich die beiden kennengelernt, über längere Zeit hat sie der große ungarische Pianist András Schiff künstlerisch beraten.

Erst kürzlich trat das Duo bei den „Internationalen Pianisten Mainz“ auf, immer wieder auch beim Carinthischen Sommer, der Schubertiade Feldkirch und vielen anderen Festivals. Seine Ersteinspielung der für Klavierduo bearbeiteten Brahms-Sinfonien sowie zahlreiche andere CDs zeugen von hohem Rang und dem Bestreben, interessante und ungewöhnliche Programme zusammenzustellen.

Der Glücksfall, dass die Alte Mälzerei über zwei Konzertflügel verfügt, ermöglicht ein Programm, wie es nicht überall geboten werden kann. Neben zwei Mozart-Werken werden Adrienne Sóos und Ivo Haag ein Stück des Schweizer Komponisten Rudolf Kelterborn sowie eine ganz besondere Rarität spielnn: Camille Saint-Saëns ́ Bearbeitung der großen h-moll-Sonate von Franz Liszt für zwei Klaviere.

Von 19.15 bis 19.30 Uhr findet im Kleinen Saal der Alten Mälzerei eine Konzerteinführung statt. Karten gibt es bei der Tourist Information am Marktplatz Mosbach (Tel. 06261/91880), bei Reservix sowie an der Abendkasse.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]