»Wir haben Grund zum Optimismus«

(Foto: privat)

Kreisverband Neckar-Odenwald der FDP wählt neuen Vorstand und gibt sich neue Strukturen

Mosbach.  (ps) Die Freien Demokraten im Neckar-Odenwald-Kreis haben Ende vergangenen Jahres ihren Kreisvorstand neu gewählt. Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung bestätigten die Liberalen dabei den amtierenden Kreisvorsitzenden Achim Walter in seinem Amt.

„Es geht wieder vorwärts bei der FDP“, so der alte und neue Vorsitzende Achim Walter in seinem Rechenschaftsbericht. Die Zeit nach der Bundestagswahl 2017 wurde vor allem für die Gewinnung neuer Mitglieder genutzt, ließ Walter seine Parteifreunde wissen. Mit einer breiteren Basis wolle man nun die Strukturen innerhalb der Kreis-Liberalen reformieren.

Dazu wurde der Kreisvorstand neu formiert. Mit festen Ressorts wird die Arbeit der Freien Demokraten auf Kreisebene koordiniert, erfuhren die Anwesenden. Als stellvertretender Kreisvorsitzender weiter im Amt für das Ressort Programmatik bleibt Klaus Ludwig (Elztal). Zu weiteren Stellvertretern wurden Schatzmeister Martin Berberich (Höpfingen), Kreisgeschäftsführer Oliver Renn (Oberdielbach) und der Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Neckar-Odenwald und Pressesprecher Pascal Schejnoha (Mosbach) gewählt. Die Beisitzer Julius Bopp (Buchen), Hezhin Colakoglu (Obrigheim), Bahar Eren-Ludwig (Elztal), Ulrike Quoos (Osterburken) und Albrecht Spitzer (Mosbach) komplettieren die Führungsmannschaft.

Für die kommende Amtsperiode haben sich die Freien Demokraten den Ausbau ihrer Präsenz auf Landkreisebene vorgenommen. Durch Infoveranstaltungen und öffentliche Aktionen sollen liberale Positionen zu regional relevanten Themen wie Bildung, Gesundheit, Digitalisierung oder Soziales einer breiten Öffentlichkeit vermittelt werden, wurde im Rahmen der Versammlung die künftige Strategie dargestellt.

„Die Erfahrungen der Kommunalwahl haben gezeigt, dass die Menschen in der Region unseren liberalen Konzepten Gehör schenken“, ließ Achim Walter in seinem Abschlussstatement die Mitglieder an seinen Erfahrungen teilhaben . „Wir haben daher im Hinblick auf die Landtags- und Bundestagswahlen Grund zum Optimismus.“

Die FDP Neckar-Odenwald hält ihre Sitzungen in einem Rhythmus von sechs bis acht Wochen wechselweise in den Großräumen Mosbach und Buchen ab. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen