Mit Drogen geflüchtet

(Symbolbild)

 Hettingen.  (ots) Ein 24-Jähriger wird sich wegen Drogenbesitz verantworten müssen, nachdem er am Dienstagabend in Buchen-Hettingen vor Polizeibeamten floh. Eine Streife hatte gegen 18.40 Uhr eine größere Menschenansammlung vor dem Lindensaal in der Adolf-Kolping-Straße gesehen und wollte diese kontrollieren. Dies misslang, da die Personen in alle Himmelsrichtungen davonrannten. Wenig später wurde die Polizei erneut in die Gegend gerufen, da ein Zeuge einen mutmaßliche Einbrecher am Schützenhaus beobachtet hatte. Vor Ort konnten zwei junge Männer angetroffen werden, die über die Felder zu flüchten versuchten. Als die Polizei die zwei eingeholt hatte, wollten beide jedoch nichts von einem Einbruch wissen. Sie seien nur um das Haus geschlichen, um sich dort vor der Polizeikontrolle am Lindensaal zu verstecken. Eine weitere Polizeistreife die zur Fahnung nach den Einbrechern ebenfalls in Hettingen unterwegs war, wurde im Gartenweg auf einen 24-Jährigen aufmerksam, weil der zum Sprint ansetzte sobald er den Streifenwagen sah. Er konnte eingeholt und vorläufig wegen des Einbruchs festgenommen werden. Er gab jedoch an, dass er nicht wegen des Einbruchs geflohen sei, sondern wegen eines Joints, den er in der Tasche habe. Dieser wurde von den Beamten sichergestellt. Da der 24-Jährige außerdem auch zum Personenkreis gehörte, der vor dem Lindensaal zusammengekommen war, kommt auf ihn jetzt nicht nur eine Anzeige wegen unerlaubtem Drogenbesitz, sondern auch wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz zu.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen