Verkehrsangebot im VRN wird angepasst

Unterstützen Sie NOKZEIT!

In Kürze nimmt der ÖPNV in der Region weitestgehend wieder den Regelbetrieb auf. (Foto: pm)

Bus- und Bahnverkehr ab 04. Mai weitestgehend im Regelbetrieb – Einschränkungen abends und am Wochenende

Metropolregion.  (pm) Der Bus- und Bahnverkehr wird im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) nach der schrittweisen Erleichterung der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen bzw. dem stufenweisen Start des Schulbetriebes angepasst, allerdings bestehen weiterhin Einschränkungen abends und am Wochenende.

„Das Verkehrsangebot wird ab dem 27. April in Hessen (Kreis Bergstraße) und ab dem 4. Mai in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz weitgehend dem Regelfahrplan entsprechen. Lediglich der Abend- und Wochenendverkehr wird weiterhin ausgedünnt bleiben“, so Volkhard Malik, VRN-Geschäftsführer.

Nach Einführung des verpflichtenden Tragens von Mund/Nasen-Schutz/Masken ist auch im VRN diese Vorsichtsmaßnahme sofort von den Fahrgästen im ÖPNV eigenverantwortlich umzusetzen.

Nach Entscheidung der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten der Länder werden durch die schrittweise Öffnung des täglichen Lebens wieder mehr Fahrgäste und vor allem Schüler in den Bussen und Bahnen im VRN erwartet. Deshalb muss auch das ÖPNV-Angebot im Verbundgebiet wieder angepasst werden.
Bus- und Bahnangebot im baden-württembergischen Teil des VRN ab 04. Mai

Wie im hessischen und rheinlandpfälzischen Bereich des VRN wird auch in Baden-Württemberg das SPNV-Angebot der S-Bahn Rhein-Neckar ab dem 04. Mai montags bis freitags von 6-19 Uhr deutlich verbessert. Somit entsteht auf den S-Bahn Linien S 1 bis S 4 wieder ein 30 Minuten Takt und auf der Strecke Heidelberg – Mannheim fahren wieder alle Linien. Die S 51 fährt nur stündlich von Aglasterhausen nach Meckesheim, ab 20 Uhr wird ein Busersatzverkehr angeboten.

Ruftaxi ab 04. Mai wieder nach Fahrplan

Der seit dem 20. März zu weiten Teilen eingestellte Ruftaxibetrieb soll ab 4. Mai ebenfalls wieder bedarfsorientiert angeboten werden.

Ruftaxis im Betriebsgebiet der rnv verkehren ab 27. April wieder auf den regulären Linienwegen, allerdings nur bis 23 Uhr.

Abstandsregelungen und Hygieneregeln weiterhin zu beachten

Trotz der Verpflichtung zum Tragen von Schutz- bzw. Alltagsmasken im ÖPNV gelten die bisherigen Abstandsregelungen weiter wie bisher.

Weiterhin bleibt auch die Einhaltung der bekannten Hygieneregeln wichtig, also sorgfältiges Händewaschen, Husten und Niesen nur in die Armbeuge und nach Möglichkeit keine Berührung des Gesichts mit den Händen.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: