„Wahlkreis profitiert vom Breitbandausbau“

Unterstützen Sie NOKZEIT!

(Foto: pm)
Berlin. (pm) Homeoffice, Homeschooling und alltägliche Videokonferenzen – diese Begriffe sind für uns in der aktuellen Zeit schon fast zum Alltag geworden, denn durch die Kontaktbeschränkungen der Corona-Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Virus ist vieles anders geworden.

Um dennoch handlungsfähig zu bleiben und seine Arbeit – wo immer es möglich ist im Homeoffice – auszuführen, sind wir alle auf die Digitalisierung mehr denn je angewiesen. Was für einen enormen Stellenwert sie erreicht hat, zeigt sich eben genau jetzt, denn die Digitalisierung ist ein ganz wichtiger Faktor für unsere Kommunikation – sei es in der Politik, in Unternehmen, Schulen und vielen weiteren Bereichen.

All das wäre so nicht möglich, ohne den großen Erfolg des Ausbaus des schnellen Internets in den vergangenen zwei Jahren. Der Bund hat dafür zwölf Milliarden Euro für den Breitbandausbau in die Hand genommen – davon fließen mehr als 30 Millionen Euro in die Kreise Neckar-Odenwald und Main-Tauber. Mein außerordentlicher Dank gilt daher auch den beiden Landräten Dr. Achim Brötel und Reinhard Frank, sowie den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, mit ihren jeweiligen Gremien und Mitarbeitenden in meinem Wahlkreis.

Der Breitbandausbau bringt uns auch dem Ziel näher, gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu erreichen. Der ländliche Raum darf bei der Digitalisierung nicht abgehängt werden. Mit Digitalisierung kann Arbeit, Mobilität, Bildung und Gesundheitsversorgung in unserer Heimat verbessert. Und davon profitieren wir jetzt ganz besonders!

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: