„Night of Light“ an der Tauber

 (Foto: Fabian Loos)

Rathaus Tauberbischofsheim wird rot

Am Montag hat mit Einbruch der Dunkelheit deutschlandweit die Lichtinszenierung „Night of Light“ stattgefunden, bei der die, durch die Corona-Pandemie betroffenen (Kultur)-Unternehmen oder städtische Gebäude in rotes Licht getaucht wurden. So soll ein Zeichen gesetzt werden.

Die Farbe Rot steht dabei einerseits für die Leidenschaft für den Beruf der Veranstaltungstechnik und zum Anderen, um auf die dramatische Lage der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen.

Die Stadt Tauberbischofsheim beteiligte sich an der Unternehmung und bot ihre Flächen gerne an, um diese Botschaft zu transportieren. Die Lichtinszenierung wurde durch thoma event concept organisiert und durchgeführt.

Werbeanzeigen

Artikel teilen:

  • 1

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen