Sechs Monate rauchfrei

Die Klassengemeinschaft 7, 8 und 9a der Hardbergschule Mosbach gewann den Hauptpreis des Wettbewerbs „Be smart, don’t start“, bei dem sich 16 Schulklassen aus dem Landkreis dazu verpflichten, rauchfrei zu bleiben. (Foto: pm)

13 Schulklassen erfolgreich bei „Be smart, don’t start“-Wettbewerb** 

Mosbach. (pm) „Sechs Monate rauchfrei sein“, dazu verpflichteten sich im November des vergangenen Jahres 16 Schulklassen verschiedener Schularten aus Adelsheim, Haßmersheim, Mosbach, Osterburken und Walldürn. Die Schülerinnen und Schüler nahmen sich per Vertrag vor, im Wettbewerbszeitraum von November bis April nicht zu rauchen, also nicht nur auf Zigaretten, sondern auch auf E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas, Tabak und jede weitere Form von Nikotin zu verzichten. Die Voraussetzung war, dass sich mindestens 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler einer Klasse bewusst für die Teilnahme an dem Wettbewerb „Be smart don´t start“ entscheiden, welcher in diesem Schuljahr bereits zum 23. Mal stattfand.

Inzwischen stehen die Ergebnisse für den Neckar-Odenwald-Kreis fest: Insgesamt 13 Schulklassen haben es nach Auswertung durch das Landesgesundheitsamt geschafft, rauchfrei zu bleiben. Als Anerkennung für diese Leistung war ursprünglich eine Abschlussveranstaltung für Ende Juli geplant, zu der die Suchtkoordinatorin Angelika Bronner-Blatz ins Foyer des Landratsamtes eingeladen hätte. „Der aktuellen Situation geschuldet mussten wir in diesem Jahr leider auf die Abschlussveranstaltung verzichten“, bedauert die Suchtkoordinatorin.

Erfreulicherweise konnte nun kurzfristig doch noch ein Weg gefunden werden, den Schülerinnen und Schülern ihre Preise zu überreichen. So wurde am Dienstagvormittag im Beisein der Presse und zusammen mit der AOK als Kooperationspartnerin, vertreten durch Susanne Engelhardt, der Hauptpreis in Höhe von 200 Euro unter den erfolgreichen Klassen ausgelost. Als Glücksfee fungierte Claudia Gerathewohl vom Ehrenamtszentrum des Neckar-Odenwald-Kreises. Das Los fiel auf die Klassengemeinschaft 7, 8 und 9a der Hardbergschule Mosbach – SBBZ Lernen. Alle anderen Schulklassen erhalten einen Geldpreis in Höhe von 50 Euro.

Die Erfolgsquote im Neckar-Odenwald-Kreis liegt in diesem Schuljahr bei 76,47 Prozent. Das sind gut fünf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. „Rauchen und die damit einhergehenden gesundheitlichen Folgen bleiben aber auf jeden Fall weiterhin ein wichtiges Thema für uns“, so die Suchtkoordinatorin.

Weitere Informationen erteilt Angelika Bronner-Blatz, Tel. 06261/84-2283, Fax 06261/84-4770, angelika.bronner-blatz@neckar-odenwald-kreis.de.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]