Sechs Monate rauchfrei

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Die Klassengemeinschaft 7, 8 und 9a der Hardbergschule Mosbach gewann den Hauptpreis des Wettbewerbs „Be smart, don’t start“, bei dem sich 16 Schulklassen aus dem Landkreis dazu verpflichten, rauchfrei zu bleiben. (Foto: pm)

13 Schulklassen erfolgreich bei „Be smart, don’t start“-Wettbewerb** 

Mosbach. (pm) „Sechs Monate rauchfrei sein“, dazu verpflichteten sich im November des vergangenen Jahres 16 Schulklassen verschiedener Schularten aus Adelsheim, Haßmersheim, Mosbach, Osterburken und Walldürn. Die Schülerinnen und Schüler nahmen sich per Vertrag vor, im Wettbewerbszeitraum von November bis April nicht zu rauchen, also nicht nur auf Zigaretten, sondern auch auf E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas, Tabak und jede weitere Form von Nikotin zu verzichten. Die Voraussetzung war, dass sich mindestens 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler einer Klasse bewusst für die Teilnahme an dem Wettbewerb „Be smart don´t start“ entscheiden, welcher in diesem Schuljahr bereits zum 23. Mal stattfand.

Inzwischen stehen die Ergebnisse für den Neckar-Odenwald-Kreis fest: Insgesamt 13 Schulklassen haben es nach Auswertung durch das Landesgesundheitsamt geschafft, rauchfrei zu bleiben. Als Anerkennung für diese Leistung war ursprünglich eine Abschlussveranstaltung für Ende Juli geplant, zu der die Suchtkoordinatorin Angelika Bronner-Blatz ins Foyer des Landratsamtes eingeladen hätte. „Der aktuellen Situation geschuldet mussten wir in diesem Jahr leider auf die Abschlussveranstaltung verzichten“, bedauert die Suchtkoordinatorin.

Erfreulicherweise konnte nun kurzfristig doch noch ein Weg gefunden werden, den Schülerinnen und Schülern ihre Preise zu überreichen. So wurde am Dienstagvormittag im Beisein der Presse und zusammen mit der AOK als Kooperationspartnerin, vertreten durch Susanne Engelhardt, der Hauptpreis in Höhe von 200 Euro unter den erfolgreichen Klassen ausgelost. Als Glücksfee fungierte Claudia Gerathewohl vom Ehrenamtszentrum des Neckar-Odenwald-Kreises. Das Los fiel auf die Klassengemeinschaft 7, 8 und 9a der Hardbergschule Mosbach – SBBZ Lernen. Alle anderen Schulklassen erhalten einen Geldpreis in Höhe von 50 Euro.

Die Erfolgsquote im Neckar-Odenwald-Kreis liegt in diesem Schuljahr bei 76,47 Prozent. Das sind gut fünf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. „Rauchen und die damit einhergehenden gesundheitlichen Folgen bleiben aber auf jeden Fall weiterhin ein wichtiges Thema für uns“, so die Suchtkoordinatorin.

Weitere Informationen erteilt Angelika Bronner-Blatz, Tel. 06261/84-2283, Fax 06261/84-4770, angelika.bronner-blatz@neckar-odenwald-kreis.de.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

1 Kommentar

  1. Hey ich hätte das damals nicht gekonnt in der 9. Klasse, Ich dampf nach 30 Jahre seit 2013 E-Zigarette und bin damit sehr zufrieden. Ich bin so überzeugt von der E- Zigarette da kommt es mir sehr seltsam vor
    das so viele Krankenschwestern oder ähnliche berufe rauchen. Das ist gehört zu den Typischen Sachen
    die Tabak Lobby will nicht das sich die E-Zigarette durchsetzt und verwirrt oder verhindert eine
    objektive Darstellung, der Gesundheitlichen Vorteile, sogar halbwegs intelligente Menschen lassen
    sich verwirren. Ähnlich Cola-light auch absolut vorteilhaft aber trotzdem………!
    Gruß Peter

Kommentar verfassen