Raser und Poser im Visier der Polizei

(Symbolbild)
Unterstützen Sie NOKZEIT!

156 Fahrer zu schnell unterwegs

 Heilbronn/Neckarsulm.  (ots) In einer großangelegten Kontrollaktion, unter Beteiligung des Ordnungsamts der Stadt Heilbronn, kontrollierten Spezialisten der Verkehrspolizei und zahlreiche weitere Kräfte, in der Nacht zum Samstag, Zufahrtswege zu beliebten Treffpunkten der Poser- und Eventszene im Stadtgebiet Heilbronn und Neckarsulm.

Erst kürzlich verunfallte ein junger Mercedeslenker schwer am Europaplatz, grund des Unfalls, überhöhte, nicht angepasste Geschwindigkeit. Zwischen 19.30 Uhr und 2 Uhr wurden 78 Fahrzeuge einer zulassungsrechtlichen Kontrolle unterzogen. Fünf mal erlosch wegen technischer Mängel die Betriebserlaubnis der kontrollierten Autos, acht Mängelberichte wurden ausgestellt und zudem zwei Verwarnungen wegen des unvorschriftsmäßigen Zustands der Fahrzeuge ausgesprochen.

Für den Fahrer eines Nissans hieß es Fahrtende. Sein Sportwagen wurde wegen erheblicher technischer und sicherheitsrelevanter Mängel sichergestellt und abgeschleppt. Das Auto wird einem Gutachter vorgestellt. Die mobilen Streifen mussten mehrere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige bringen. So versuchte der Fahrer eines Rollers vor der Polizei zu flüchten und muss nun mit einer entsprechenden Anzeige wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Hinzu kommt, dass durch die Flucht vor der Polizei eine Anzeige wegen der Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugsrennen hinzukommt. Drei Pkw Fahrer hatten während der Kontrollzeit ihr Handy am Ohr. Auch ausserhalb der Kontrollstelle wurde ein Fahrzeug kontrolliert, dessen Betriebserlaubnis durch technische Veränderungen erloschen war. Zwei weitere Fahrzeuge müssen mit Anzeigen wegen Geschwindigkeitsverstößen rechnen, welche durch die Polizeistreifen festgestellt wurden.

Nicht nur die technische Veränderungen an den Fahrzeugen standen im Fokus von Polizei und Ordnungsamt. An gleich mehreren Stellen wurden Geschwindigkeitsüberwachungen durchgeführt.

Eine Lasermesstruppe der Verkehrspolizei muss aufgrund der Messungen nun 14 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Geschwindigkeitsverstößen fertigen. Hinzu kommt eine Anzeige wegen dem Konsum von Alkohol, ein Rotlichtverstoß an einer Ampel und fünf Fahrzeuge mit leichten technischen Mängeln.

Auf der Neckartalstraße, der Mannheimer Straße und der Oststraße wurde die Geschwindigkeit durch das Ordnungsamt der Stadt Heilbronn überwacht. 135 Fahrzeuglenker waren auf der Neckartalstraße zu schnell. Auf der Mannheimer Straße waren es 19 und zwei auf der Oststraße.

Ebenfalls wurden beliebte Treffpunkte aufgesucht und Personen- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt. Festzustellen ist, dass es sich bei den festgestellten Fahrzeugen nur bei einem ganz geringen Anteil um klassische Tuningfahrzeuge handelt. Das Ergebnis, insbesondere wegen des verhältnismäßig schlechten Wetters, zeigt, dass die Polizei auch weiterhin die Poser- und Partyszene in Heilbronn und Neckarsulm im Auge behalten muss.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen