Elfjährige geschlagen und getreten

(Symbolbild)
Unterstützen Sie NOKZEIT!

Viele Passanten, aber keine Hilfe?

Heidelberg.   (ots) Ein Elfjähriges Mädchen wurde am Mittwochmorgen am Hauptbahnhof auf dem Weg zur Schule von zwei unbekannten Männern geschlagen und getreten.

Das Mädchen war an der Straßenbahnhaltestelle am Hauptbahnhof gegen 7.35 Uhr aus dem Bus der Linie 34 ausgestiegen und stand an der roten Ampel der Fußgängerfurt, um die Fahrbahn anschließend in Richtung Kurfürstenpassage zu überqueren. Dabei wurde sie zunächst von zwei Männern angesprochen. Der eine schlug ihr anschließend ins Gesicht, der andere trat ihr gegen ein Bein.

Die Unbekannten flüchteten daraufhin in eine Bahn, aller Wahrscheinlichkeit der Linie 5 in Richtung Mannheim.

Das Mädchen wurde vor Ort medizinisch versorgt und zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in die Kinderklinik gebracht. Die Unbekannten konnte das Kind wie folgt beschreiben:

  1. Täter: ca. 30 Jahre; ca. 185 cm; schwarzer „USA-Pulli“, kurze Adidas-Hose, weiße Fila-Schuhe; Bart; schwarze, kurze Haare.

  2. Täter: ca. 30 Jahre; ca. 170 cm; blaues T-Shirt; orangene Jogginghose; blonde, kurze Haare.

Die Tat müssten viele Pendler an diesem Morgen beobachtet haben. Insbesondere an der betreffenden Fußgängerfurt überqueren erfahrungsgemäß viele Menschen die Straße, nachdem öffentliche Verkehrsmittel, Busse und Bahnen an den Haltestellen in unmittelbarer Nähe angehalten hatten. (Anmerkung der Redaktion: Die Frage, ob keiner der vielen Passanten dem Mädchen geholfen hat, haben wir der Polizei gestellt, kann aber noch nicht beantwortet werden.)

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Mitte, Tel.: 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.

Artikel teilen:

  • 1
Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen