Niederlage trotz früher Führung

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

FC Donebach – SV Osterburken 1:2

 Donebach.  (mn) Eine unglückliche Niederlage musste der FC Donebach gegen einen spielstarken Gegner aus Osterburken hinnehmen.

Die Hausherren gingen bereits früh in der zweiten Spielminute in Führung. Der Schlussmann des FCD überspielte mit einem langen Abschlag die gegnerische Abwehr und setzte so den schnellen Schnetz in Szene, der das Leder überlegt zum 1:0 über die Linie drückte. Kurz danach zeigte auch der SVO seine Torgefählichkeit, aber die erste Großchance landete über dem Gehäuse. Schließlich gelang in der 19. Spielminute doch der Ausgleich, der aus einem unglücklichen  Eigentor der Heimmannschaft resultierte. Im Laufe der ersten Halbzeit hätte der FCD die Führung wieder herstellen können, ließ aber beste Tormöglichkeiten ungenutzt. Dabei rettete einmal der Pfosten den SVO vor einem weiteren Rückstand und so ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Gäste in weiten Teilen das Spielgeschehen, jedoch blieb der FCD durch Konter gefährlich. So hatten beide Torhüter die Möglichkeit sich auszuzeichnen. In der 73. Minute hätte Osterburken durch einen Elfmeter in Führung gehen können, aber der gut aufgelegte Torhüter Hoffmann hielt sein Team mit einer sehenswerten Parade im Spiel. Kurz vor Schluss war er dann machtlos, als der eingewechselte Schieler einen Abpraller der FC-Abwehr aufnehmen konnte und aus kurzer Distanz das glückliche 1:2 für die Gäste  erzielte. So wurde der FCD für seine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel nicht belohnt und die Punkte gingen nach Osterburken.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen