Radfahrverein Wodan ehrt Mitglieder

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Unser Bild zeigt von links: Barbara Walz, Annette Walz, Hubert und Gabi Sämann, Franz Brenneis und Trudbert Mechler. (Foto: Liane Merkle)
Donebach.  (lm) Auf insgesamt 69 Fahrradtouren mit einer Gesamtleistung von 11.331 Kilometern konnten die Mitglieder des Radfahrvereins Wodan im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung im Sportheim des Fußballclubs mit Stolz zurückblicken.

Zunächst dankte der Vorsitzende allen Verantwortlichen und Helfern für ihre Mithilfe im Interesse der Gemeinschaft und begrüßte besonders Norbert Schnetz in seiner Funktion als Hausherr für die Überlassung der Räumlichkeiten sowie einige Ehrenmitglieder. Nach dem Gedenken an die im Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder und dem ausführlichen Bericht über die Inhalte der Aktivitäten durch Schriftführerin Annette Walz resümierte der 1. Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht die 18 Fahrradtouren der Rennradgruppe, die 18 Touren Erwachsenen II, die 23 Fahrradtouren der Erwachsenen III, die 5 Kinderradtouren und die 5 Sondertouren. Der Dreitagesausflug führte die Teilnehmer nach Wolframs-Eschenbach und die Radwallfahrt nach Walldürn.

Sämann erinnerte zudem an die Mai-Tour, die Jahresabschlusswanderung von Buch nach Amorbach, den samstäglichen Walkingtreff und den regelmäßigen Stammtisch. Nachdem Kassenwartin Barbara Walz über einen zufrieden stellenden Kassenstand berichten konnte und die beiden Kassenprüfer Edmund Götz und Helmut Friedel keine Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder als Dankeschön für die geleistete Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung.

Ehrungen für besonders treue Mitglieder sprach Hubert Sämann aus, auch wenn Umstände bedingt nicht alle Ihre Urkunden entgegennehmen konnten. Für 25 Jahre treue Zuverlässigkeit wurden Eleonore und Norbert Schnetz, Gudrun und Norbert Nesnidal, Harald und Marion Roos, Hildegard Schnörr, Edelgard Coates sowie Brigitte Knäble mit Urkunde und Präsent ausgezeichnet. Seit 25 Jahren begleitet Trudbert Mechler das Amt des 2. Vorsitzenden, wofür er mit der Verdienst-Ehrenurkunde, einem Präsent und einem Dankeschön-Blumengruß für Ehefrau Marianne von Hubert Sämann in seiner Funktion als 1. Vorsitzender gewürdigt wurde.

Für den 1. Wodan-Mann überraschend übernahm Franz Brenneis im Namen aller Mitglieder dessen Würdigung für die 25 Jahre an vorderster Front im Wodan, in denen er mit viel Energie den Verein zu einem Aushängeschild gemacht habe. Sämann habe das Ehrenamt im wahrsten Sinn des Wortes gelebt und werde ebenfalls mit Ehrenurkunde, Präsent und Danke-Blumen für Ehefrau Gabi augezeichnet. Ausblickend auf die Corona bedingt sicherlich wenigen Aktivitäten betonte Hubert Sämann, dass das geplante Festbankett zur 100-Jahr-Feier des Radfahrverein WODAN im Januar 2021 nicht stattfinden werde. L.M.

Unser Bild zeigt von links: Norbert Nesnidal, Hubert Sämann, Eleonore und Norbert Schnetz. (Foto: Liane Merkle)

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen