Drückjagd im Distrikt „Rote Sohl“

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay) hat
Eberbach.  (pm) Der Forstbezirk Odenwald führt gemeinsam mit den Nachbarrevieren am Freitag, den 13. November 2020  im Walddistrikt „Roter Sohl“ eine revierübergreifende Drückjagd durch, um die teilweise erheblichen Wildschäden in der dortigen Landwirtschaft zu verringern, die dringend notwendige natürliche Verjüngung des Waldes zu unterstützen und der Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest vorzubeugen.

Die betroffenen Wälder sind von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr gesperrt. Waldbesucher und Privatwaldbesitzer werden gebeten, Waldspaziergänge sowie Arbeiten in den Wäldern in diesem Bereich während der genannten Zeit zu unterlassen.

Auf der L2311 und der K4114 zwischen Eberbach und Landesgrenze erfolgt eine stufenweise Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 Km/h.
Grundsätzlich muss auf angrenzenden Straßen in vermehrtem Maß mit plötzlich sehr schnell die Straße überquerenden Hunden und Wild gerechnet werden. Die Verkehrsteilnehmer und Spaziergänger werden um besondere Vorsicht und Einhaltung der Sperrmaßnahmen gebeten.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen