Kindergarten Waldstadt vor Fertigstellung

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)

Technischer Ausschuss machte sich ein Bild vor Ort

Mosbach. (pm) „Wir freuen uns auf die baldige Fertigstellung“ – mit diesen Worten begrüßte Florian Zorn, Leiter des Kindergartens St. Bruder Klaus in der Waldstadt, zur Baustellenbesichtigung. Neben Mitgliedern des Technischen Ausschusses und der Stadtverwaltung fanden sich hierzu auch Manfred Bopp von der Kirchengemeinde MOSE, der Architekt sowie der externe Projektsteuerer ein.

Der lang ersehnte Neubau des Kindergartens in der Solbergallee erfolgt in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde MOSE und wird künftig Platz für alle Kindergartenkinder der Waldstadt bieten. Die Einrichtung wird viergruppig sein und sowohl Kleinkindbetreuungs- und Ganztagsangebote als auch die verlängerte Vormittagsöffnungszeit anbieten. In der Ganztagesgruppe gibt es ein warmes Mittagessen. In den hellen und freundlichen Räumlichkeiten besteht ausreichend Platz für alle Angebotsformen. Es gibt zudem einen Forscherraum und einen Mehrzweck- / Bewegungsraum zur Nutzung für alle Kinder.

Im März letzten Jahres fiel der Startschuss für die Baumaßnahmen direkt neben der katholischen Kirche, aufgrund verschiedener Lieferschwierigkeiten gibt es in einzelnen Gewerken Verzögerungen. Die förderfähigen Baukosten liegen bei knapp 3,7 Mio. Euro inklusive Projektsteuerung, der kommunale Zuschuss nach Abzug des Bundeszuschuss in Höhe von 210.000 Euro beträgt 2,6 Mio. Euro.

Die Inbetriebnahme am 02. November steht aus Sicht der Bauverantwortlichen aber fest auf dem Terminplan. Auch das Außengelände soll bis auf wenige Details bis dahin fertiggestellt sein. „Gute Nachrichten für die Situation der Kindertagesbetreuung in Mosbach und speziell in der Waldstadt“, wie denn auch Oberbürgermeister Michael Jann zum Abschluss des Rundgangs zufrieden feststellte.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen