Generationswechsel beim FC Binau

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Unser Bild zeigt von links: Bürgermeister René Friedrich, Marius Gebhardt, Marcel Hübsch, Wolfram Hipke, Ilona Offenberger, Tobias Ludwig, Jonas Backfisch, Boris Krämer, Volker Rupprecht, Roland Haupt, Gerd Teßmer, Knut Keuper und Heiko Offenberger. (Foto: pm)

Fast alle Ämter neu vergeben – Wolfram Hipke tritt nach 20 Jahren als Vorsitzender ab

Binau. (pm) Corona-Zeiten sind schwere Zeiten, auch und gerade für kleine Vereine wie den FC Binau. Trotz aller Hürden blickt der Verein jedoch optimistisch in die Zukunft. Das bestätigte sich bei der Generalversammlung, der letzten unter der Leitung des Vorsitzenden Wolfram Hipke, der sein Amt nach 20 Jahren zur Verfügung stellte. Mit ihm verabschiedeten sich weitere Jahrzehnte Vereinserfahrung. Gerd Teßmer als Kassier, Roland Haupt als Abteilungsleiter Fußball, Barbara Schmidt als Schriftführerin sowie Boris Krämer als 2. Vorsitzender. Dass es gelungen ist, für alle Positionen Nachfolger zu finden, darauf sind alle an diesem Abend stolz.

Doch zunächst galt es für die „alte Riege“, nochmals das Zepter zu schwingen. So berichteten die Abteilungen vom vergangenen Corona-Jahr, das – erwartungsgemäß – wenig ereignisreich verlaufen war. Sowohl bei der Damen-Gymnastik-Gruppe, der Abteilung Tischtennis mit ihren drei Mannschaften wie auch bei den Fußballern – egal ob Jugend, Senioren oder Alte Herren, konnte nur sporadisch trainiert werden.

Ein Spielbetrieb sowohl im Tischtennis als auch im Fußball war ebenso kaum möglich. Umso erfreulicher der Verlauf der Versammlung, in der dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung bestätigt wurde und die Vorstandschaft schließlich, von Wahlhelfer und Bürgermeister René Friedrich unterstützt, von den Mitgliedern einstimmig entlastet wurde.

Zum neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung einstimmig Tobias Ludwig. Der 44-Jährige war als Spielausschuss-Vorsitzender und Pressewart sowie zuvor als Abteilungsleiter Tischtennis in der Vereinsarbeit des FC Binau aktiv. Zu seinem Stellvertreter wurde Jonas Backfisch gewählt. Backfisch ist in Doppelfunktion tätig, denn die Abteilung Tischtennis hatte ihn ebenfalls zu ihrem Leiter bestimmt. In beiden Positionen löst er Boris Krämer ab, der nun als stellvertretender Abteilungsleiter Tischtennis etwas kürzer tritt.

Die Aufgaben von Gerd Teßmer als Kassier übernehmen als Kassenteam Marcel und Desirée Hübsch. Die Schriftführer-Position betreut künftig Heiko Offenberger, der von den Mitgliedern während der Sitzung auserkoren wurde und sich spontan der Verantwortung stellte. Marius Gebhardt wurde als neuer Abteilungsleiter Fußball von der Versammlung bestätigt. In ihren Ämtern bestätigt wurden auch Knut Keuper (Jugend), Sybille Baier (Damen-Gymnastik) und Volker Rupprecht (AH).

Es ist ein Umbruch, den der neue Vorsitzende Tobias Ludwig als Aufbruch verstanden haben will. Ein Aufbruch für eine neue Generation, die Verantwortung in der Vereinsführung übernimmt. „Es zeigt uns, dass das Vereinsleben in Binau auch von den Jüngeren geschätzt wird und sie Interesse daran haben, die Vereinstradition fortzuführen“, so Ludwig.

Abschließend dankte er in sehr persönlichen Worten den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihr großes Engagement und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass diese dem FC Binau weiter mit ihrer Erfahrung zur Seite stehen.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen