Schwelbrand in Lagerhalle

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Schaden in Höhe von 300.000 Euro

 Öhringen.  (ots) Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.47 Uhr, wurde bei der Lagerhalle eines örtlich ansässigen Schaustellers, in der Gleiwitzer Straße in Öhringen, Brandgeruch und eine Rauchentwicklung festgestellt. Die alarmierten Kräfte der Feuerwehr und der Polizei stellten einen Schwelbrand mit starker Rauchentwickling fest, welcher mit hoher Wahrscheinlichkeit durch technische Ursache entstanden war. Die Bevölkerung wurde über Radio, soziale Medien und über MoWaS (Modulares Warnsystem) über die vorübergehende Gefährung durch den Rauch gewarnt. Die Löscharbeiten waren gegen 07.40 Uhr beendet.

Nach ersten Ermittlungen entstand in der Halle im Bereich eines abgestellten Wohnmobils ein Schwelbrand. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen kam es in dem Gebäude zu kleineren Explosionen durch Gasflaschen. Das hochwertiges Wohnmobil, ein älterer Wohnwagen und vier Verkaufsbuden sowie die Lagerhalle selbst wurden zum teil schwer beschädigt. Der Sachschaden wurde auf rund 300.000 Euro beziffert. Ein Feuerwehrmann wurde beim Öffnen der verschlossenen Halle durch ein herabfallendes Rundrohr leicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache werden fortgesetzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen, unter der Telefonnummer 07941 9300, entgegen.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen