„Der beste Schultag des Jahres“

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)
Lohrbach. Fröhliche Gesichter, Kinderlachen und ein tolles Miteinander waren kurz vor den Sommerferien in der Grundschule Lohrbach zu sehen und zu erleben. Nach vielen Wochen des Corona-Stillstands ist Sport und Bewegung unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder möglich – das wurde natürlich auch ausgenutzt. Einen ganzen Schultag konnten die Schüler sich an acht verschiedenen Stationen zu Bewegung, Entspannung und Ernährung austoben.

60 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 hatten beim Sport- und Spieltag, organisiert von Schulleiterin Romy Maylandt, an der Kurfürstin-Amalia-Grundschule Lohrbach, viel Spaß. Gestartet wurde mit gutem Wetter auf dem Pausenhof mit Auflockerungsbewegungen sowie Hampelmännern, Strecksprüngen uvm., angeleitet durch die städtische Gesundheitsmanagerin Jennifer Amend. Anschließend machten sich die Grundschüler in Gruppen je acht Kinder auf den Weg zu den Stationen, wo sie nach Absolvieren der Aufgaben Aufkleber oder Stempel sammelten.

Der Tag brachte viele sportliche Elemente, bei denen die Kinder z.B. Hockey spielten und bei Tic Tac Toe ihre Konzentration förderten sowie ihre Geschicklichkeit beim Eierlauf trainierten. Stressbälle basteln, die mit Sand oder bunten Wasserperlen befüllt wurden, war bei den Kindern der Hit. Ganz nebenbei wurden beim Einfüllen des Materials in die Luftballons die Feinmotorik und die haptische Wahrnehmung geschult.

In Sachen gesunder Ernährung und Trinken durften die Kinder an einer Station Zuckerwürfelpyramiden bauen um zu verstehen, wie viel Zucker sich in Getränken „versteckt“. Ergänzt wurde der Projekttag durch die Station „Obst“, betrieben von der BeKi-Referentin und Ernährungsberaterin Hanna Bender und Gesundheitsmanagerin Amend, in Form einer erstmaligen Zusammenarbeit. Die Kinder lernten, dass Obst für eine gesunde Ernährung von Bedeutung ist.

Dies wurde vermittelt, indem die Kinder Obstsorten definierten und zuordneten, welche Sorten heimisch oder importiert sind und in welcher Saison sie natürlicherweise wachsen. Auch das Zuordnen von z.B. Apfel-, Aprikosen- oder Traubenkernen zum jeweiligen Obst wurde erfolgreich gemeistert. Gefragt nach der Lieblingsfrucht landete die Erdbeere auf Platz 1.

Anhand der Ernährungspyramide wurde veranschaulicht, auf welcher Ebene Obst eingeordnet wird und wie viele Portionen Obst und Gemüse täglich im Rahmen der Kampagne „5 am Tag“ gegessen werden sollte. Auch, wie viel eine „Handvoll“ als Portionsgröße ist, wurde erlernt.

Über den Sport- und Spieltag wurden die Themen der Gesundheitsförderung wie Bewegung, Entspannung und Ernährung somit durch spielerische Projekte an alle Jahrgänge nahe gebracht. Nach diesem doch sehr herausfordernden Schuljahr mit Schulschließung, Wechsel- und Onlineunterricht sowie Einschränkung der sozialen Kontakte war dieser vielfältige Spiel- und Sporttag ein voller Erfolg und brachte den Kindern neben den gesundheitlichen Aspekten vor allem Freude! Ein gelungener Abschluss des Schuljahres, der in Erinnerung bleibt oder auch „Der beste Schultag des Jahres“ wie eines der Kinder es nannte.

Zum Weiterlesen: