Tieflader bleibt an Unterführung hängen

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Hydraulikschläuche gerissen – Fahrbahnverschmutzung – Anhaltende Verkehrsbehinderungen

Eberbach.  (ots) Am späten Freitagvormittag kam es in der Wilhelm-Blos-Straße zu einem Verkehrsunfall, dessen Folgen sich bis in die späten Nachmittagsstunden hinzogen.

Gegen 11.30 Uhr war der 25-jährige Fahrer eines Tiefladers, auf dem er einen Bagger transportierte, von der B 37 kommend auf der L 2311 (Wilhelm-Blos-Straße) in Richtung Industriegebiet unterwegs. An der Unterführung der Bahnlinie blieb er mit dem Greifarm des Baggers an der Brücke hängen, da dieser -so die ersten Ermittlungen- nicht ordnungsgemäß eingefahren war.

Dadurch rissen die über den Kranhebel verlaufenden Hydraulikschläuche an der Unterkante der Brücke ab und das Hydrauliköl ergoss sich über einen Teil der Fahrbahn. Eine Spur der einbahngeregelten Fahrbahn wurde daraufhin gesperrt.

Eine Fachfirma zur Reinigung war bis gegen 16 Uhr im Einsatz, weshalb zunächst der Verkehr bis gegen 16 Uhr ab der B 37 geregelt werden musste.

Über den entstandenen Schaden lässt sich noch nicht Genaues sagen. Die Statik Brücke wird überprüft. Ein Zugverkehr zwischen Hirschhorn und Eberbach findet derzeit wegen anderer Arbeiten nicht statt.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen