Niederlage nach katastrophaler Leistung

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

FSV Waldbrunn II – SV Hochhausen 2:5 (1:0)

 Waldkatzenbach.  (mm) Eine auch in dieser Höhe verdiente Heimniederlage gab es auf dem Sportplatz in Waldkatzenbach. Hätten die Gäste nur die Hälfte ihrer Riesenchancen verwertet, wäre das Ergebnis deutlich höher ausgefallen. Der FSV zeigte, vor allem in der Abwehr, eine katastrophale Leistung. So fielen zwei Gegentreffer durch Konter nach eigenen Eckbällen. Mann des Tages bei Hochhausen war Maximilian Vogel, der allein vier Treffer beisteuerte.

Nachdem Hochhausen im Laufe der ersten Halbzeit mehrere „Hundertprozentige“ liegen ließ, ging der FSV überraschend in der 40. Minute durch Felix Menges mit 1:0 in Führung. Der Vorsprung hielt nur bis zur 52. Minute. Vogel schloss nach einem Konter zum 1:1 ab. Der gleiche Spieler erhöhte in der 65. Minute auf 1:2. Bei den Gastgebern keimte noch ein wenig Hoffnung auf, nachdem Maurizio die Paolo einen Foulelfmeter in der 66. Minute zum Ausgleich verwertete. Die Gäste legten jedoch in der Folgezeit durch Vogel und durch Marcel Eppel zum 2:5-Endstand nach.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen