Falsche Polizeibeamte in Haft

(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Eppingen.  (ots) Eine Seniorin wurde am Sonntag in Eppingen Opfer eines Trickbetrugs. Die Seniorin wurde gegen 20 Uhr von einem unbekannten Mann angerufen, der sich als Kriminalbeamter ausgab. Der Mann gaukelte der 83-Jährigen vor, dass Täter gefasst worden seien, die es auf ihr Geld und ihren Schmuck abgesehen hätten. Sie könne ihre Wertsachen aber bei der Polizei in Sicherheit bringen. Der Anrufer brachte die Frau dazu, einem Abholer, der sich mit einem vereinbarten Kennwort zu erkennen gab, über 1.000 Euro und ihre Bankkarte auszuhändigen. Am Montagmittag erhielt die Seniorin einen weiteren Anruf des Unbekannten, der sie aufforderte, zu ihrer Bankfiliale zu gehen und Geld abzuheben. Der Geschädigten war die Sache zwischenzeitlich jedoch verdächtig vorgekommen, weshalb sie die Polizei verständigt hatte. Absprachegemäß begab sie sich zu ihrer Bankfiliale, deren Mitarbeiter jedoch bereits unterrichtet worden waren. Einer aufmerksamen Mitarbeiterin war zudem ein verdächtig wirkender Mann aufgefallen, der zuvor erfolglos versucht hatte, Geld am Bankautomaten abzuheben. Die Bankmitarbeiterin brachte die Seniorin im Inneren der Bank in Sicherheit und die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter festnehmen. Es handelt sich um einen 21-jährigen und einen 24-jährigen Rumänen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurden sie dem Haftrichter vorgeführt. Gegen beide wurden Haftbefehle erlassen und in Vollzug gesetzt. Sie kamen in Justizvollzugsanstalten.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen