Mit zwei Siegen in die Saison gestartet

Lesedauer 2 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Buchen.  (ms) Bei den Landesliga Basketballern des TSV Buchen ist man sehr froh darüber, dass man auch nach der coronabedingten langen Durststrecke im Amateursportbereich weiter auf das bewährte Spielerpersonal zählen kann. Zusätzlich konnte Spielertrainer Christian Saur während der Saisonvorbereitung mit Ben Hemberger und Robin Hotel noch zwei talentierte Nachwuchsspieler in das Landesligateam integrieren.

Lediglich Co-Trainer Matthias Saur musste sein Engagement leider etwas reduzieren und steht ab dieser Saison daher nur noch als Aushilfe zur Verfügung.

Bereits während der Vorbereitung zeigte das junge Team, dass man innerhalb der letzten eineinhalb Jahre das Basketballspielen nicht verlernt hat. Mit einigen Testspielen sorgte man dafür, dass die etwas eingerosteten Bewegungsabläufe und Spielzüge wieder geschmeidiger und dynamischer wurden. Dementsprechend startete man mit einem guten Gefühl in das erste Saisonspiel, zu welchem man in der Sport- und Spielhalle die Mannschaft der BG Viernheim/Weinheim II begrüßte. In der ersten Hälfte konnte Buchen das Spiel über weite Strecken dominieren. Eine solide Verteidigungsleistung verursachte immer wieder Ballverluste der jungen Gastmannschaft, welche Buchen durch ein hohes Tempo konsequent in Fastbreakpunkte ummünzte. Beim Spielstand 49:16 startete man dann in die zweite Halbzeit. In dieser setzte die Buchener Mannschaft die Vorgaben ihres Trainers um, weniger Schnellangriffe zu laufen, aber dafür mehr Spielsysteme durchzuspielen. Das Resultat waren einige schön herausgespielte Dreipunktewürfe, welche in der zweiten Hälfte vor allem Jonas Steinbach zu verwandelt wusste. Am Ende stand so ein sehr deutlicher 98:42-Heimsieg fest.

Am vergangenen Wochenende stand für die Buchener Basketballer dann das erste Auswärtsspiel auf dem Plan. Mit der TSG Wiesloch II traf man im Rhein-Neckar-Kreis auf ein aus den vergangenen Jahren bekanntes Team. Hatte man sich in der Vergangenheit oft schwergetan, so konnte man sich dieses Mal von Anfang an gut behaupten.

Insbesondere der Routinier Jochen Lemp spielte – in der Wieslocher Halle – nicht zum ersten Mal groß auf. In der ersten Halbzeit verwandelte er fünf von fünf Dreiern und erzielte insgesamt 17 Punkte. Mit einer komfortablen 24:51-Führung ging es dann in die zweite Halbzeit. Im Dritten Viertel hatte Buchen Schwierigkeiten offensiv ins Spiel zu finden und erzielte daher lediglich 13 Punkte. Erst im letzten Spielabschnitt konnte man an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen, sodass man am Ende mit 47:86 einen deutlichen Auswärtssieg verbuchen konnte.

Den erfolgreichen Saisonstart gilt es jetzt am kommenden Samstag, im Lokalderby gegen den TSV Billigheim zu bestätigen. Aus den vergangenen Jahren weiß man, dass auf die Zuschauer ein mit Sicherheit aufregendes und spektakuläres Basketballspiel wartet.

Hochball zum Derby ist in der Sport- und Spielhalle Buchen um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. 3g-Nachweis und Masken erforderlich.

Weitere Spiele am Heimspieltag: Um 16 Uhr empfängt die zweite Herrenmannschaft die TG Sandhausen II und um 20 Uhr bestreitet die neugegründete Herren III ihr Spiel gegen die TG Sandhausen IV.

Gegen Viernheim/Weinheim spielten:  J. Steinbach (17 Punkte / 5 Dreier), M. Linsler (15), D. Hartmann (13), L. Linsler (10), N. Linsler (10), J. Lemp (9/2), N. Heydler (8/2), P. Heizmann (7/1), L. Haas (3), R. Hotel (3) und J. Oberhauser (3).
Gegen Wiesloch spielten: N. Linsler (18), J. Lemp (17/5), M. Linsler (17/1), J. Steinbach (12/2), L. Haas (6), L. Linsler (6), R. Hotel (5), B. Hemberger (3/1), C. Saur (2) und J. Oberhauser.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen