TV Mosbach 2 macht frühe Weihnachtsgeschenke

Symbolbild
Lesedauer 2 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

TV Bad Rappenau – TV Mosbach 2 30:29 (14:19)

 TV Bad Rappenau. (pw) Ja, ist denn schon Weihnachten? Moment nein, es ist ja erst November und trotzdem verschenkt der TV Mosbach 2 die Punkte an TV Bad Rappenau. Zwei Punkte, die es sich zum Ende der ersten Halbzeit eigentlich schon auf dem Konto der Mosbacher bequem gemacht hatten, aber in den letzten Minuten dieses Sonntagskrimis doch ihren Weg zu den Gastgebern gefunden haben.

Für den starken Mosbacher Kader startete das Spiel mit nur wenigen Problemen. Die Angriffsbewegung hatte genügend Tempo und so konnten kleinere Fehler in der Abwehr wieder gut gemacht werden. Nach nur fünf Minuten gelang es den Kreisstädtern so ein erstes Mal durch Ediz Kurt eine Führung zu erzielen. Diese Führung wurde, trotz einiger Fehlwürfe, auf bis zu sieben Tore ausgebaut. Verantwortlich dafür war eine konzentrierte Abwehr, einige Paraden durch Patrick Herkel im Tor und trefferstarke Mosbacher wie Ediz Kurt, Mathis Mörsberger und Mischa Butschbacher. Das Spiel schien sich ganz zu Gunsten der Kreisstädter zu entwickeln; doch die Rappenauer Herren ließen sich nicht unterkriegen und schafften es immer wieder, die Schwächen ihrer Gäste zu nutzen und den Abstand bis zur Halbzeit auf fünf Tore zu verringern. Zur Pause stand es 14:19.

Auch der Beginn der zweiten Halbzeit hätte für die Mosbacher kaum besser laufen können. Bis zur 34. Spielminute war das Spiel der Männer in rot von einer standfesten Abwehr und einer guten Trefferquote geprägt. Eine erneute komfortable Führung von sieben Toren konnte dementsprechend erreicht werden. Ab der 36.Minute jedoch ging es konstant bergab. Von der Führung ihrer Gäste unbeeindruckt nahmen die Rappenauer zunehmend an Fahrt auf. Die Mosbacher hingegen schienen sich auf ihrer Führung ein wenig zu sehr zu entspannen. Ein unkonzentrierter Angriff und Abschluss am gegnerischen Tor sorgte dafür, dass das Spielgerät nicht im Netz landete sondern mit der Wand oder Thomas Schwing dem Torhüter der Gastgeber kollidierte. Ganze fünf Minuten dauerte die Durststrecke der Mosbacher, während die Rappenauer sich immer mehr nach vorne arbeiteten. Erst nach einer Auszeit schaffte es Mischa Butschbacher durch einen Siebenmeter den Fluch zu brechen. Ein letztes Mal wurde eine Führung aufrechterhalten. Die letzten zehn Spielminuten brachen an und die Kreisstädter quälten sich durch schlechte taktische Entscheidungen und viele vertane Torchancen zunehmend. Die Stimmung wurde hektischer und die Gastgeber konnten zwei Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielen. Ab diesem Moment zappelte der Ball nur noch im Netz der Mosbacher, welche sich mit dem Entstand 30:29 geschlagen geben mussten.
Für den TVM spielten: Tim Seidel (5), Mischa Butschbacher (6), Marcel Schilling (1), Laurenz Rothfuß (2), Ediz Kurt (8/1), Etienne Soulier (Tor), Cedric Hering, Kaan-Kalgay Yakut, Mathis Mörsberger (7/1), Patrick Herkel (Tor)

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen