Buchen: Wichtiger Sieg gegen den Abstieg

Trio Klein – Krei – Dietrich führt Buchen zu deutlichem Heimsieg gegen den TV Bad Rappenau
  Buchen. (ck) Am Sonntag stand für die zweite Männervertretung des TSV Buchens wohl eines der wichtigsten Spiele der Saison an. Es werden dringend Punkte auf der Habenseite des Punktekontos benötigt, um den drohenden Abstieg doch noch abzuwenden.
 
 Da kam es gerade Recht, dass in die heimische Sport- und Spielhalle die „Wölfe“ aus Bad Rappenau zu Gast waren. Zwar musste man sich in der Hinserie beim Aufsteiger mit drei Tore geschlagen geben. Jedoch malte man sich auf Seiten der Odenwälder durchaus gute Chancen aus, die Punkte behalten zu können, wenn es gelingt an die gezeigte Leistung in der Vorwoche beim Derby in Mosbach anzuknüpfen.

 
 So starteten die Odenwälder auch zielstrebig in das Spiel und man konnte dank strukturierten Angriffsspiel und einer guten Chancenverwertung über 2:0, 4:2 bis zum 7:3 Mitte der ersten Halbzeit davonziehen. Der Trainer der Gäste versuchte mit einer Auszeit seinerseits den Spielverlauf in seine Richtung zu verändern. Dies gelang nach der Auszeit auch und so konnten die Gäste den Vorsprung der Buchener auf 8:5 aufholen. Aber es gelang der Gästeabwehr nicht, die linke Angriffsseite des TSV stillzulegen und so gelang es Matthias Klein auf der Linksaußenposition mit drei Toren in Folge die Gäste mit fünf Toren auf Abstand zuhalten. Jedoch schlichen sich auch in dem Abwehrverbund der Heimmannschaft immer wieder vermeidbare Fehler ein und die Gäste kamen zu leichten Torerfolgen. So konnten die Buchener ihren Vorsprung nicht in die Halbzeit retten und beim Spielstand von 19:15 wurden die Seiten gewechselt.
 

 Auf Seiten der Odenwälder nahm man sich für die zweite Spielhälfte nun vor das Spiel schnell zu machen und nicht wie im Hinspiel wieder einzubrechen. Dieser Vorsatz konnte zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch nicht wirklich erfüllt werden und dem TV Bad Rappenau gelang es auf drei Tore heranzukommen. Dies sollte jedoch zuletzt in der 33. Minute der Fall gewesen sein. Von nun an spielte in der Offensive das Trio Krei – Klein – Dietrich, dass am Ende zusammen 32 Tore erzielen sollte, groß auf und führten die Grün-Weißen ein Tor ums andere in Front. So konnte man sich in der 43. Minute bereits auf 26:20 absetzen, die Gäste versuchten noch durch zunehmende Härte das Blatt zu wenden. Aber die Gastgeber ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte ihren Stiefel zielstrebig und konzentriert herunter. Den Schlusspunkt zum deutlichen 41:28 setzte dann Max Schäfer und die Freude für den dritten Sieg auf Seiten der jungen Buchener Truppe war groß.
 
 Der Sieg war auch in dieser Höhe durchaus gerechtfertigt, so lagen die Wölfe aus Bad Rappenau zu keinem Zeitpunkt des Spieles in Führung.

 Den Schwung aus diesem Spiel möchte die zweite Mannschaft des TSV Buchens nun über die spielfreie Woche hinüber in das nächste wichtige Spiel gegen den punktgleichen HC Bad Wimpfen II mitnehmen. Mit einem Sieg in der heimischen Sport- und Spielhalle könnte es den Buchenern gelingen, die unbeliebte rote Laterne endlich abzugeben. Jedoch hat auch die Mannschaft aus der Kurstadt keine Punkte zu verschenken, weshalb eine ähnliche zielstrebige und konsequente Leistung von Nöten sein wird, um die Punkte im Odenwald zu behalten. Anpfiff zu der Partie ist am ungewohnten Sonntag dem 20. März um 15:30 Uhr.
 

 Für den TSV Buchen II spielten: Bleifuß, Djapa (beide Tor), Weber (1), Schuhmann (1), Scholl (1), Klein (9/4), Röckel, Kleinert (2), Bonn (2), Dietrich (14/2), Schäfer (2), Otto, Krei (9)
 
 


Matze Klein war mit neun Toren maßgeblich am Sieg beteiligt. (Foto: TSV Buchen)

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: