Erhebungsstelle Zensus 2022 besichtigt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Leiterin Nicole Senftleben und ihre Stellvertretung Katherine Reichert mit Oberbürgermeister Michael Jann (li.) und Bürgermeister Michael Keilbach. (Foto: pm)

Erhebungsbeauftragte gesucht-

Mosbach. (pm) 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus, auch als Volkszählung bekannt, statt. Stichtag ist der 15. Mai 2022. Bei diesem registergestützten Zensus werden weniger als zehn Prozent der Bevölkerung in einem kurzen Interview durch Erhebungsbeauftragte befragt. Diese Stichprobenbefragung ist notwendig, um etwaige Ungenauigkeiten der Melderegister festzustellen und um Daten zu erheben, die nicht in den Registern vorliegen, wie zum Beispiel Angaben zu Bildung und Ausbildung oder zur Erwerbstätigkeit.

Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig.

Die amtliche Einwohnerzahl ist eine wichtige Grundlage für zahlreiche rechtliche Regelungen: Zum Beispiel werden auf dieser Basis Wahlkreise eingeteilt und auch die Stimmenverteilung im Bundesrat orientiert sich an den Einwohnerzahlen.

In der Vorbereitungsphase des Zensus 2022 werden in den Kommunen Erhebungsstellen eingerichtet, welche die Befragungen im kommenden Jahr betreuen und durchführen. Für die Große Kreisstadt Mosbach ist hierfür eine eigene Erhebungsstelle, in den Räumlichkeiten des Alten Hospitals, eingerichtet worden. Die Leiterin Nicole Senftleben und ihre Stellvertretung Katherine Reichert stehen den Mitbürgerinnen und Mitbürgern bereits jetzt jederzeit gerne für Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Oberbürgermeister Michael Jann und Bürgermeister Michael Keilbach besuchten die Zensus 2022 Geschäftsstelle Mosbach und schauten sich die Räumlichkeiten an. Sie hoffen auf rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

Damit die Befragungen reibungslos verlaufen, sucht die Erhebungsstelle aktuell Ehrenamtliche zum Einsatz als Erhebungsbeauftragte (Interviewer). Diese führen nach einer adäquaten Schulung die persönlichen Befragungen in Haushalten und Wohnheimen eigenständig durch. Voraussetzung für eine Tätigkeit als Interviewer sind ein freundliches Auftreten, Zuverlässigkeit, der gewissenhafte Umgang mit vertraulichen Informationen sowie die Volljährigkeit. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit erhalten Erhebungsbeauftragte eine attraktive steuerfreie Aufwandsentschädigung. Auskunft erteilt gerne die Zensus 2022, Geschäftsstelle Mosbach.

Zu erreichen ist die Erhebungsstelle unter den nachfolgenden Kontaktdaten:
Zensus 2022, Geschäftsstelle Mosbach, Hospitalgasse 4, 74821 Mosbach
Tel.: 06261 9388538, E-Mail: zensus@mosbach.de.
Den Zugang finden Sie über den Hospitalhof in der Nähe des Stadtmuseums Mosbach.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen