Waldbrunn ehrt treue Blutspender

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Die geehrten Blutspender im Ratsaal. (Foto: Hofherr)
Waldbrunn.  Auch wenn derzeit viele Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen, war es Bürgermeister Markus Haas ein großes Anliegen, Blutspender zu ehren, die bis zu 100 Blutspenden hinter sich gebracht haben.

Daher hatte die Gemeinde Waldbrunn die Spender in den sanierten Ratssaal eingeladen und dabei auch auf die Einhaltung der Corona-Verordnung geachtet. So trugen alle Anwesenden FFP2-Masken und der Abstand wurde eingehalten. Lediglich bei einen kurzen Fototermin durften die Masken abgesetzt werden.

Doch zunächst ging Bürgermeister Markus Haas auf die Bedeutung von Blutspenden ein. Trotz aller Fortschritte in Medizin und Forschung sei Blut nach wie vor durch keine synthetische Substanz zu ersetzen. Noch immer seien nicht nur schwer verletzte Unfallopfer, sondern auch Menschen auf Blutspenden durch ihre Mitmenschen angewiesen. Auch für die Herstellung von Medikamenten werde auch im Jahr 2022 Vollblut und Blutbestandteile benötigt, die in Waldbrunn durch den Spendendienst des DRK gewonnen werden.

Es sei daher ein Zeichen von Nächstenliebe bzw. Solidarität regelmäßig an den Blutspendenterminen in der Winterhauch-Schule teilzunehmen. Im selbst sei es daher ein großes Anliegen, so Bürgermeister Markus Haas, diesen Dienst sowie den ehrenamtlichen Dienst der Waldbrunner Rotkreuzmitglieder öffentlich zu würdigen. Üblicherweise finden die Ehrungen im Rahmen des Neujahrsempfangs am Dreikönigstag statt, ließ Haas die Anwesenden wissen.

_Bürgermeister Markus Haas (re.) gratuliert zu zehn Blutspenden. (Foto: Hofherr)
Da man aufgrund von Corona sowohl in diesem, als auch im vergangenen Jahr nicht habe zusammenkommen können, habe man vonseiten der Gemeindeverwaltung beschlossen, die Überreichung der Spendennadeln, der Urkunden sowie eines Präsents im sanierten Ratssaal durchzuführen.

Für zehnmaliges Blutspenden wurden Patrick Bier, Domonik Hehl, Stefanie Steck, Christoph Hagendorn, Verena Helm, Sina Konrad, Rebecca Krömpel, Jessica Lee, Simon Liepert, Michael Münch, Michael Nixon, Luca Nuß, Nadja Sigmund und Tobias Springer ausgezeichnet.
Für 25 Blutspenden würdigte das Gemeindeoberhaupt Volker Steck. Für 50 Blutspenden erhielten Harald Brauß, Rudi Müller, Bernd Schreck, Uwe Balzer, Beate Beck und Helmut Sigmund geehrt.
Auf 75 Blutspenden kommen Frank Riedinger, Thomas Kaiser, Rainer Schulz und Gerhard Sigmund und für 100 Blutspenden wurde Heinz-Dieter Ihrig geehrt.

Abschließend bat Bürgermeister Markus Haas die geehrten Blutspendern auch weiterhin an den Spendenterminen teilzunehmen. Außerdem dankte er dem DRK Waldbrunn für sein Engagement.

 Bürgermeister Markus Haas (li.) würdigt die Blutspender für 25, 50, 75 und 100 Blutspenden. (Foto: Hofherr)

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse