Impfmobil soll Kurzentschlossene erreichen

(Symbolbild – Pixabay)

Sozialdemokraten starten Impfaktion mit Allgemeinarzt Artur Sfintizky

Haßmersheim/Lohrbach.  (pm) „Wir treten für die bundesweite Impfkampagne gegen Covid-19 ein und wollen dadurch möglichst viele Menschen erreichen“, erklärt Kreisrätin Gabriele Teichmann, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Mosbach-Neckarzimmern. Dafür hat man in Kooperation mit dem SPD-Ortsverein Haßmersheim-Hüffenhardt um dessen Vorsitzenden, Kreisrat Karlheinz Graner eine eigene Impfaktion auf die Beine gestellt.

Gewinnen konnte man dafür Artur Sfintizky und dessen Impfmobil. Der Haßmersheimer Allgemeinmediziner fährt in Wohngebiete, um impffähige Menschen vor deren Haustüre die zu impfen. Dabei ist er egal ob es sich um die erstmalige, die Folge- bzw. die Booster-Impfung handelt.

Am Mittwoch, den 23. Februar, ist ein Aktionstag in Haßmersheim und Lohrbach vorgesehen. Das Impfmobil wird zunächst von 10:00 bis 11:15 Uhr an der Ehrenmalstraße 84 in Haßmersheim stehen. Danach geht es weiter nach Lohrbach, wo auf dem Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses „Waldhorn“, direkt hinter dem Gebäude der Kurfürstenstraße 55 von 11:45 Uhr bis 13:00 Uhr geimpft wird.

„In Lohrbach freuen wir uns sehr, dass das Impfmobil in unseren Stadtteil kommt. Ich kann nur alle Bürgerinnen und Bürger, die bisher nicht (vollständig) gegen Covid-19 geimpft sind und denen es möglich ist, dazu ermuntern, diese Gelegenheit zu nutzen. Nur so kann man sich bestmöglich vor dem Corona-Virus schützen!“, bekräftigt der Lohrbacher Ortsvorsteher, Kreisrat Norbert Schneider.

„Sofern die Pilot-Aktion erfolgreich verläuft und die Nachfrage da ist, sind weitere Vor-Ort-Impfaktionen möglich“, erklären Gabriele Teichmann und Karlheinz Graner unisono.

Erforderlich ist eine vorherige Anmeldung. Diese kann nehmen für Haßmersheim Karlheinz Graner (0177/3691863) und Thorsten Beck (0160/97796943) entgegen. Für Lohrbach bzw. das Stadtgebiet Mosbach steht Norbert Schneider, in der Verwaltungsstelle Lohrbach, unter 06261/937630 oder unter 06261/937630 zur Verfügung.

Die zu impfenden Personen müssen zum Termin Personalausweis, Krankenversicherungskarte und Impfbuch mitführen. Im Rahmen der Impfaktion sind die Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten, insbesondere die nötigen Abstände im Wartebereich zu wahren und eine FFP2-Schutzmaske zu tragen.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse