Auswärtsniederlage wegen vieler Fehler

Symbolbild

TV Flein 2 – TV Mosbach 24:19 (11:9)

Flein.  (pw) Nach 60 intensiven Minuten mussten die Mosbacher Damen am Samstagabend ohne Punkte die Heimreise aus der Fleiner Sandberghalle antreten. Zu viele einfache Fang- und Passfehler sowie einige Fehlwürfe waren der Grund für die 24:19-Niederlage.

Kaum Übung mit dem überaus harzigen Spielgerät war hierfür sicherlich einer der Hauptursachen, allerdings fehlte größtenteils auch die letzte Entschlossenheit, die die Mosbacherinnen in den letzten beiden Spielen im Angriff auszeichnete.
In der Anfangsphase des Spiels handelte man sich wie in schon so vielen Spielen erneut einen schnellen Rückstand ein.

Ein sehr harmloses Angriffsverhalten führte dazu, dass die Mosbacherinnen nach 17 gespielten Minuten gerade einmal drei Tore auf dem Konto verbuchen konnten, die Heimmannschaft ihrerseits hatte jedoch schon neunmal erfolgreich abgeschlossen. So langsam kam man dann etwas besser ins Spiel, allerdings fast ausschließlich über Einzelaktionen der starken Paula Weinert, die sich am Ende für 13 der 19 Tore verantwortlich zeigte. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit gelang es über ein wahrhaftiges Bollwerk, dass man in der Abwehr ohne Gegentor blieb, sodass man beim 11:9-Halbzeitstand tatsächlich wieder auf Schlagdistanz war.

Auch der Start in der zweiten Halbzeit ließ zunächst hoffen, stand in der 37. Minute doch nur noch ein Tor Rückstand an der Anzeigetafel. Eine aber weiterhin viel zu hohe Fehlerquote im Angriff durch ungenaue Pässe und den zahlreichen Fehlwürfen von allen Positionen verhinderte den Ausgleich. Stattdessen könnten sich die Gastgeberinnen wieder leicht absetzen, was für die Mosbacherinnen bis zum Schluss nicht mehr aufzuholen war.
Mund abwischen und direkt wieder angreifen im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag in der heimischen Jahnhalle muss nun die Devise sein. Mit der kämpferischen Einstellung sowie der erneut überzeugenden Abwehrleistung steht auf jeden Fall eine gute Basis, um nach nun zwei Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Für den TVM spielten:  Jessica Holzschuh (Tor), Jennifer Mertke, Solveig Zimprich, Kim Krück, Lea Krück (1), Miriam Seußler (3), Christin Seußler, Paula Weinert (13/4), Tina Ostertag (2), Anna-Lena Hannes, Rebekka Remmler

Zum Weiterlesen:

Von Interesse