Nach Unfall randaliert

Artikel teilen:

 Niedernhall.  (ots) Ein 25-Jähriger verursachte am Samstagabend einen Unfall in Niedernhall und widersetzte sich anschließend den Polizeibeamten. Der Mann fuhr gegen 18.45 Uhr auf der Austraße in Richtung Criesbacher Straße. Dort kollidierte er mit seinem BMW mit einem geparkten Seat. Durch den Unfall entstand Sachschaden von rund 40.000 Euro. Der Besitzer des Seat hörte den Knall und verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen bei dem 25-Jährigen während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahr, weshalb ein Test durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Daher sollte der Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht werden. Auf dem Weg randalierte der Mann im Streifenwagen und widersetzte sich dem Transport. Auch im Krankenhaus wehrte sich der Mann gegen die Blutentnahme, weshalb er von vier Beamten festgehalten werden musste. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt und er muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse