PiranHAs erneut stark gegen Topmannschaft

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: privat)

TSV Willsbach – HA Neckarelz 26:27

 Obersulm.  (lh) Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage konnten die Neckarelzer Handballer in ihrer „englischen Wochen“ mit drei Spielen gegen die „Top 3“ der Liga einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt schaffen.

Dementsprechend war die Freude nach dem 26:27-Auswärtssieg gegen den TSV Willsbach groß. Nachdem man in dieser Saison in der Schlussphase schon oft den Kürzeren gezogen hat, war am Samstagabend das Glück aufseiten der Neckarelzer.

Durch den Heimsieg gegen die TSB Horkheim 2 bot man dem TSV Willsbach die Möglichkeit diese vom zweiten Platz zu verdrängen. Dieses Ziel nahmen sie sich fest vor und so starteten sie hochmotiviert.

Da es für die Badener noch um mehr ging, als nur eine bessere Platzierung, war ein spannendes Spiel vorprogrammiert. Gleich zu Beginn war das Tempo hoch und die Partie gestaltete sich zunächst torreich.

Nachdem die Obersulmer beim Stand von 6:3 einen kleinen Vorsprung herausspielen konnten, reagierten die Schwarz-Gelben prompt und erzielten mit dem 6:7 den ersten Führungswechsel. Im Anschluss wechselte die Führung hin und her. In den ersten 20 Minuten hat man trotz der groß gewachsenen und kämpferisch starken Abwehr immer wieder den Weg ins Tor gefunden. Doch plötzlich gelang den PiranHAs bis zum Halbzeitpfiff kein weiterer Treffer. Durch eine gute Abwehr und Torhüterleistung ließ man in dieser Phase selbst auch nur drei Treffer zu.

Den Seitenwechsel wollte man nutzen, um sich zu sammeln und sich neu auf den Gegner einzustellen. Mit dem 14:11 Rückstand war noch nichts verloren. Durch den breit aufgestellten Kader hat man genug Wechseloptionen und wollte durch die zweite Welle und hohem Tempo wieder zu leichten Toren kommen. Sollte der Rückstand dennoch nicht verkürzt werden, gab Trainer Pejic seinen Männern eine alternative Angriffsformation mit auf den Weg.

Zunächst versuchte man es noch mit der Taktik aus dem ersten Durchgang und traf durch zwei schnelle Tore zum 14:13-Anschluss. Der Gastgeber ließ aber nicht locker und baute die Führung wieder aus. Beim Stand von 19:14 setzen die PiranHAs alles auf eine Karte und stellten wie angekündigt um. Mit leerem Tor und einem siebten Feldspieler fand man nun wieder Mittel über das Positionsspiel zum Torerfolg zu kommen. Nach einem 5:0-Lauf war das Spiel wieder völlig offen. Ab dem 20:21-Treffer durch R. Filipovic ging man wieder in Führung.

Die Gastgeber gabrn sich aber nicht geschlagen, sondern glichen immer wieder aus, während die Gäste vorlegten. Abermals übernahmen die Liegler-Brüder die Verantwortung und brachten ihre Farben in Führung. Getragen vom lautstarken Neckarelzer Publikum ließ man den Gegner nicht wieder vorbeiziehen.

Nach dem umjubelten 26:27-Treffer in der letzten Minute, wehrten die PiranHAs den finalen Angriff ab und feierten nach einer hochklassigen Bezirksligapartie den doppelten Punktgewinn.

Auch wenn der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern ist, war die Freude über den Sieg groß. Auch die Tatsache, dass man die Saison trotz Corona zu Ende spielen kann, sorgte für Zufriedenheit.

Bis zum Ende der langgezogenen Saison wollen die Spieler der HA Neckart noch einmal alles geben. Mit einem Sieg beim letzten Auswärtsspiel gegen die HSG Lauffen-Neipperg können die PiranHAs den Klassenerhalt vorzeitig sichern.

Spielbeginn ist am Samstag, den 07. Mai, um 20:00 Uhr, in der Verbandssporthalle in Brackenheim. Nach der dramatischen Schlussphase im Hinspiel verspricht auch diese Begegnung wieder viel Spannung.

Für die HA Neckarelz spielten:  M. Irouschek, T. Rüdele (beide im Tor), R. Filipovic (7/4), D. Herbst (1), C. Pischel (1), R. Jax, L. Liegler (5), M. Liegler (6), L. Dörner (1), T. Ehrmann, D. Jax, M. Halder (4), L. Halder (2)

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen