Brunhilde Frey in den Ruhestand verabschiedet

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Bürgermeister Thorsten Weber (li.), Personalratsvorsitzende Veronique Apeltauer (2.v.re.) und Ortsvorsteher Michael Müller(re.) verabschieden Brunhilde Frey in den Ruhestand. (Foto: pm)

Krumbach.  (pm) Zum 01. September 2012 wurde Brunhilde Frey aus drei Bewerbungen für die Stelle der Raumpflege für das Dorfgemeinschaftshaus sowie für das Austragen des gemeindlichen Amtsblattes im Limbacher Ortsteil Krumbach ausgewählt und trat ihre Arbeit bei der Gemeinde Limbach an.

„Herzlichen Dank für Ihre nahezu zehn Jahre im Dienst unserer Gemeinde“, eröffnete Bürgermeister Thorsten Weber die kleine Feierstunde zum Abschied in den Ruhestand. Insgesamt sechs Wochenstunden umfassten die beiden Tätigkeiten von Brunhilde Frey. „Sie haben Ihre Arbeit immer zuverlässig und zur vollsten Zufriedenheit der Gemeinde und Ihres Heimatortes Krumbach erledigt“, lobten Bürgermeister Weber und Ortsvorsteher Michael Müller die ausscheidende Kraft.

Den anerkennenden Worten schloss ich auch die Personalratsvorsitzende Veronique Apeltauer mit Dankesworten im Namen der Kolleginnen und Kollegen an und überreichte ein kleines Präsent seitens des Personalrates. Auch Ortsvorsteher Müller übergab ein kleines Geschenk.

„Ich habe die Arbeiten immer gerne gemacht und war dankbar, nach dem Ende meines eigentlichen Berufslebens noch eine verantwortungsvolle Beschäftigung zu haben“, fasste Brunhilde Frey die zehn Jahre bei der Gemeinde zusammen und freute sich auf die jetzt mögliche, freie Zeitgestaltung im Ruhestand. „Gerade beim Austragen des Amtsblattes waren Sie bei Wind und Wetter wöchentlich im Einsatz, egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee.

Genießen Sie nun Ihren Ruhestand gemeinsam mit Ihrem Mann“, wünschte Thorsten Weber abschließend und überreichte Brunhilde Frey als äußeres Zeichen des Dankes einen bunten Blumenstrauß.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen