Sprint-Cup mit zahlreichen Bestleistungen

Artikel teilen:

(Foto: privat)
Mosbach.  (pm) Beste äußere Bedingungen um die 25 Grad und einen leichten Rückenwind fanden die Sprinterinnen und Sprinter beim 3. Mosbacher Sprint Cup vor. Und viele von ihnen nutzen diese für schnelle Zeiten und Normen zum Saisoneinstieg. Nach den Kinderläufen am Vormittag setzen die Frauen das erste Highlight. Im 100m Finale der Frauen konnte Pia Ringhoffer mit 11,70 Sekunden gleich zum Saisoneinstieg ihre persönliche Bestzeit einstellen. Die Zeit der Sindelfingerin bedeuteten gleichzeitig neuen Stadionrekord. Auf Platz 2 blieb auch Denise Uphoff vom Sprintteam Wetzlar in 11,83 Sekunden deutlich unter der 12 Sekunden Marke. Im 100m Finale der Männer blieb der Frankfurter Oliver Daum in 10,68 Sekunden ebenfalls unter dem alten Stadionrekord. Platz 2 ging an Zehnkämpfer Manuel Eitel vom SSV Ulm vor Yannic Krings vom VfL Sindelfingen. Bei der männlichen Jugend U20 gewann der Neckarsulmer Marian Wieland in 10,81 Sekunden und sprintete damit auf Rang 3 der Deutschen Jahresbestenliste der U20 Klasse.

Auf der 200m Strecke setzen sich die Sieger der 100m Finals ebenfalls durch und konnten an diesem Tag einen Doppelsieg über die beiden kurzen Sprintstrecken feiern.

Auf der Stadionrunde lief Irina Gorr vom TSV Schwabmünchen in 55,00 Sekunden allen davon. Denise Uphoff folgte auf Platz 2 in 56,04 Sekunden. Bei den Männern ging es deutlich enger zu. Hier siegte Marvin Hock von der LG Region Karlsruhe in 49,40 Sekunden vor den beiden Sindelfingern Maximillian Dillitzer (49,65) und Julian Reese (49,75) durch.

Weitere Glanzleistungen lieferte Tobias Wewiorka, USC Mainz, ab. Über die 100m steigerte der U15 Läufer seine Bestleistung auf 11,45 Sekunden und wenig später über 300m auf 35,66 Sekunden. Mit dieser Zeit führt der Mainzer die DLV Jahresbestenliste in dieser Altersklasse mit großem Vorsprung an. Zum Abschluss der Veranstaltung siegte die 4x100m Frauen Staffel der MTG Mannheim in 48,80 Sekunden.

Eine Woche nach den Kreiseinzelmeisterschaften in Buchen wussten im Vorprogramm die Nachwuchs Athleten des LAZ Mosbach / Elztal e.V. zu überzeugen. Anna Kochendörfer rannte in der Altersklasse W11 in ihrem ersten Wettkampf in starken 2:51,58 vorläufig auf Platz 1 der Badischen Bestenliste. Dahinter konnten sich Pan Wieland und Sophia Keil ebenfalls über neue Bestzeiten freuen. Bei den W10 Mädchen konnte sich Emilia Nohe über die 75m und 800m zweimal deutlich durchsetzen. In der Altersklasse W12 konnte Celina Böhm ihre Bestleistung über 75m auf 11,31 Sekunden steigern. Ihren ersten Wettkmapf überhaupt bestritten für das LAZ Mosbach / Elztal e.V. überhaupt Joana Goldschmidt, Annika Ciprianidis, Matilda Ciprianidis, Marie Wissutsche und Lena Hügel.

Bei den Jungs der Altersklassen M10, M11, M12 und M13 konnten Georg Kleih, Ben Stadtmüller, Pepe Diemer, Hannes Hofmann, Leonard Ding, Clemens Kleih und Bastian Schön allesamt ebenfalls Bestleistungen über 75m und 800m erzielen und ihre Trainingsarbeit bestätigen.

Marvin Kaufmann gewinnt auf Madeira

(Foto: John Fernandes) Waldkatzenbach. (pm) Marvin Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach startete in diesem Jahr bei der Trans Madeira, einem über insgesamt fünf Tage dauerndes Mountainbike-Enduro [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen