Lebensraum für Bienen geschaffen

Artikel teilen:

Kinder des Kindergartens „Guter Hirte“ säten auf einer landwirtschaftlichen Fläche in Lohrbach eine Bienenweide. Ein Team vom Fachbereich Psychiatrie der AWO Neckar-Odenwald schuf dazu eine Naturhecke aus Baumschnitt. Initiiert wurde die Aktion durch Edgar Hellwig im Rahmen von „AWO blüht auf!“. Gabriele Teichmann kam als Kreisvorsitzende der AWO Neckar-Odenwald. (Foto: pm)

„AWO blüht auf!“

Lohrbach.  (pm) Ziele der Nachhaltigkeit und des ökologischen Ausgleichs spiegeln sich in den Grundwerten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) wider. Im Neckar-Odenwald-Kreis entwickelte die AWO daraus die Aktion „AWO blüht auf!“.

Kindern soll auf anschauliche Weise die Bedeutung von Umweltschutz sowie der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen vermittelt werden.

So bekamen dieser Tage rund 30 Kinder des evangelischen Kindergartens „Guter Hirte“ Lohrbach die Möglichkeit, auf einem Grundstück am Stichentalweg eine Blumenwiese zu säen.

Sichtlich Spaß hatten die Kinder bei strahlendem Sonnenschein auf dem von Edgar Hellwig bereits für den Aktionsvormittag vorbereiteten Areal. Hellwig gehört dem Aufsichtsrat der AWO Neckar-Odenwald an und hat die Aktion in Lohrbach initiiert.

„Das ist für uns alle eine große Freude“, zeigte sich Kindergarten-Leiterin Helena Bauer ebenso begeistert wie ihre Kolleginnen. Die Kinder freuten sich darüber, die Saat der Feldblumen gleichmäßig über die vorgesehenen Quadrate zu verteilen. Ausgelassen herumgetollt wurde auf der angrenzenden Grünwiesenfläche ebenfalls.

Darüber hinaus beteiligten sich ein Team der psychiatrischen Tagesbetreuung der AWO Neckar-Odenwald unter der Leitung von Stephanie Schleinkofer. Geschaffen wurde eine Naturhecke aus Baumschnitt unweit der Bienenweide.

In der Zusammenschau entsteht dadurch ein Biotop für unzählige Kleinlebewesen. Gleichzeitig sind die Insekten eine wichtige Nahrungsquellen für Vögel bei eer Aufzucht ihrer Brut. Darüberhinaus bietet die Hecke Schutz für Amphibien oder Igel.

„Wir sehen den Erfolg unserer Aktion bereits in dem engagierten Eifer der Kinder und deren wissbegierigen Nachfragen“, freuten sich AWO-Kreis- und Aufsichtsratsvorsitzende Gabriele Teichmann, Geschäftsführerin Petra Ilzhöfer und Initiator Edgar Hellwig über die gelungene Aktion.

Ein Dank der AWO-Verantwortlichen sowie der Erzieherinnen ging an die Landwirte Mohring und Hofmann, die Familie Rapp sowie an die Firma WS Bau für deren Unterstützung.

Marvin Kaufmann gewinnt auf Madeira

(Foto: John Fernandes) Waldkatzenbach. (pm) Marvin Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach startete in diesem Jahr bei der Trans Madeira, einem über insgesamt fünf Tage dauerndes Mountainbike-Enduro [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen