Ein Tag auf dem Tennisplatz

(Foto: Liane Merkle)
Seckach.  (lm)  Pünktlich zum Sommerferienprogrammpunkt „Ein Tag auf dem Tennisplatz“ hatte der Wettergott ein Erbarmen. Die Sonne schien, aber sie brannte nicht.

Neben dem interessanten weißen Sport war auch das sicher ein Grund, dass 18 Kinder, im Alter von sieben und 13 Jahren den Tennisplatz des SV Seckach zum Ziel gehabt haben. Unter fachkundiger Anleitung von Ramona Stieber, Julia Schwing, Isabel Erfurt, Juliane Schüßler und Sarah Dodaj – dem Großteil der Tennis-Damenmannschaft absolvierte der potentielle Tennisnachwuchs zunächst eine Aufwärmrunde auf dem Sportplatz u.a. mit einem Staffellauf und dem Spiel „Kirschenpflücken“. Gleich im Anschluß folgten Übungen für das Ballgefühl auf dem Tennisplatz wie Bälle balancieren, Bälle in einen Eimer werfen, Bälle zum Netz rollen, aber das Netz nicht berühren, sich Bälle gegenseitig über das Netz zuwerfen.

Und dann ging es an „Eingemachte“, und endlich hatten die kleinen Sportler auch die Tennisschläger in der Hand für verschiedene Übungen zum Training von Vor- und Rückhand. Nach einer kleinen Stärkung bei Laugenstangen und Würstchen wurde es dann ernst: Aufgeteilt in drei Altersklassen folgte das heiß ersehnte Turnier mit richtiger Siegerehrung und neben kleinen Preisen einem abschließenden Eis.

Von Interesse