Heiraten mit amtlichem Segen

(Foto: pm)

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis bietet bundesweit einmalige Traufreigabe an

Mosbach.  (pm) Nein, es ist nicht schon wieder der 01. April. Schmunzeln und anderen mit einem Augenzwinkern eine Freude machen, darf man aber das ganze Jahr über.
Deshalb hat sich das Landratsamt jetzt einen besonderen Service ausgedacht. Wer schon einmal eine Baugenehmigung erhalten hat, kennt sie bestimmt: die Baufreigabe, im Volksmund auch „Roter Punkt“ genannt.

Für alle Brautpaare mit Beamtenhumor und für Gäste auf der Suche nach einem speziellen Gag gibt es daran angelehnt jetzt aber auch die Traufreigabe – selbstverständlich stilecht mit rotem Herz.

Auch wenn es amtlich wirken mag: Das Dokument hat natürlich keinerlei rechtliche Wirkung, sondern dient ausschließlich zur Erheiterung – und nach der Feier zur Erinnerung an einen der hoffentlich schönsten Tage im Leben.

Die Traufreigabe kann ab sofort auf der Homepage des Landratsamts kostenlos individualisiert und ausgedruckt werden. Bei der Suche nach der korrekten Flurstücknummer des Traugrundstücks hilft zudem das Geoinformationssystem des Landkreises.

„Wir freuen uns über jede Ehe, die im Neckar-Odenwald-Kreis geschlossen wird. Und: Wenn wir als Landratsamt zu einer möglichst perfekten Hochzeitsfeier auch noch einen kleinen Beitrag leisten können, tun wir das natürlich gerne“, betonte Landrat Dr. Achim Brötel bei der Freischaltung des neuen Angebots.

„Ihre Premiere hat die Traufreigabe bereits bei der Hochzeit von zwei Kolleginnen aus dem Landratsamt gefeiert. Wir fanden die Idee, die die Kollegen im privaten Rahmen entwickelt haben, aber so nett, dass wir sie auch der Allgemeinheit nicht vorenthalten wollten.

So können jetzt alle Brautpaare im Neckar-Odenwald-Kreis also in den Genuss ihrer eigenen Traufreigabe kommen – begleitet natürlich von den besten Wünschen aus dem Landratsamt“, sagte der Landrat.

Von Interesse