Erster Heimsieg in neuer Liga

Symbolbild

TV Mosbach 2 – HSG Hohenlohe II 29:26 (14:11)

Mosbach. (pm) Endlich wieder quietschende Schuhe auf staubigen Hallenboden. Endlich wieder Handball mit ungeahntem Ausgang. Endlich wieder feinster Amateur-Handball in der Jahnhalle.

Am Samstag startete die zweite Herrenmannschaft des TV Mosbach in ihr erstes Spiel in der Kreisliga A. Dabei trafen sie auf einen bereits bekannten Gegner.

Denn sowohl der TV als auch die HSG Hohenlohe sind Absteiger der letzten Saison. Daher wurden die Zuschauer mit guten Sport unterhalten. Am Ende setzte sich aber der TV Mosbach 2 durch.

Das Ziel der Reservemannschaft für diese Saison ist klar. Man will sich den Weg zurück in die Bezirksklasse so einfach wie möglich erkämpfen und möglichst unnötige Punktverluste vermeiden. Daher war es mehr als praktisch, gegen einen Gegner in die Runde zu starten, den man noch vom vergangenen Abstiegskampf kennt.

Die Kreisstädter überzeugten bereits ab der ersten Spielminute mit einer guten Abwehr und einem erfolgreichen Angriff. Nach acht Minuten führte der TVM zum ersten Mal mit mehr als einem Tor. In den anschließenden zehn Minuten baute die Gastgeber ihre Führung auf bis zu acht Toren aus. Doch wie es schon häufiger, ruhte man sich zu sehr auf der gezeigten Leistung aus. Die HSG nutzte diese Gelegenheit, in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit, um zu verkürzen. Mit einem Halbzeitstand von 14:11 ging es in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wollten die Herren aus Mosbach genauso effektiv starten, wie in der ersten Hälfte. Allerdings versuchte man die schwindende Kondition mit Kraft auszugleichen. Als Konsequenz hagelte es, mehr oder weniger gerechtfertigt, Zeitstrafen gegen den TV. Dementsprechend wies die Abwehr der Kreisstädter in Unterzahl oft große Lücken auf. Die Gäste verkürzten weiter auf 21:20.

Doch die Hausherren ließen sich nicht unterkriegen und kämpften sich in den letzten 15 Minuten zum Sieg. Vor allem die Torschützen Mathis Mörsberger, Kristijan Brcina und Marvin Roos sorgten dafür, dass am Ende die ersten zwei Punkte in Mosbach bleiben.

Damit ist der Aufstiegskampf eingeläutet und es werden sicherlich noch viele spannende Spiele folgen.

Für den TV spielten: Marvin Roos (6), Tim Seidel (3), Raphael Dahm, Mario Streng (1), Luca Kellenberger (2), Etienne Soulier (Tor), Cedric Hering (1), Kaan-Kalgay Yakut (1), Kristijan Brcina (6), Mathis Mörsberger (9), Marc Bissinger (Tor)

Von Interesse