Ersten Saisonsieg knapp verpasst

(Foto: pm)

TV Mosbach 2 – HSG Kochertürn/Stein III 13:17 (10:11)

Mosbach. (pw) Zum ersten Heimspiel der Damen 2 in der heimischen Jahnhalle trafen die Mosbacherinnen auf einen altbekannten Gegner aus der letzten Runde, stieg man doch gemeinsam als Tabellendritter und -vierter in die Bezirksklasse auf.

Es durfte also durchaus spannendes Spiel erwartet werden, auch weil die Mosbacher Damen im Gegensatz zur Vorwoche einen personell breit aufgestellten Kader aufboten.

Mit einer starken Abwehr sowie einer gut aufgelegten Anna Pires Codeiro im Tor starteten die Mosbacherinnen exzellent in die Partie und gingen über schnell vorgetragene Gegenstöße, insbesondere abgeschlossen durch Solveig Zimprich und Leonie Bell, schnell in Führung.

Dementsprechend lag man nach nur elf gespielten Minuten mit 7:1 in Front. Mit zunehmender Spieldauer wurde insbesondere das Angriffs- und Tempospiel schleppender. Der Anfangsschwung war spätestens nach der ersten Gästeführung (9:10) komplett verflogen. Immerhin ließ man sich nicht abschütteln und blieb beim 10:11 zur Pause in Schlagdistanz.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich auf beiden Seiten extrem zäh und torarm. Durch drei Treffer von Lisa Schmitt zum 13:13 (45. Minute), durften die Mosbacherinnen auf einen Punktgewinn hoffen. Den Spielerinnen des TV Mosbach 2 gelang aber bis zum Schlusspfiff kein einziger Treffer, sodass man sich mit 13:17 geschlagen geben musste.

Aufgrund der Abgezocktheit der erfahrenen Gastmannschaft wurden die Fehler der Mosbacherinnen eiskalt genutzt. Dennoch kann man aufseiten des TV Mosbach mit der Partie zufrieden sein, war doch eine deutliche Leistungssteigerung zum ersten Spiel sichtbar.

Bedenkt man zudem, dass in der Anfangssieben keine Spielerin älter als 20 Jahre war, so muss man der jungen Truppe einfach die nötige Zeit zur Entwicklung geben.

Gelingt es, die Performance der Anfangsphase über eine längere Zeit konstant abzurufen, dann ist vielleicht schon am kommenden Sonntag in Hardthausen ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen.

Für den TVM spielten: Anna-Sophia Pires Codeiro (Tor), Laura Morina, Stefanie Geiger, Lisa Schmitt (5/1), Jennifer Mertke, Leonie Bell (2), Lea Senf, Antje Lentz (1), Solveig Zimprich (3), Sophie Kühner (1), Lara Lang, Lisa Gehring (1)

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]