Jubiläumsbonus für die Genoss:innen

Aufsichtsrat und Vorstand der BEG mit Bürgermeister Michael Keilbach. (Foto: Susanne Wirtz)
Mosbach.  (pm) Die BürgerEnergie Neckar-Odenwald eG (BEG) wurde im Jahr 2012 gegründet. Deshalb war die Generalversammlung in diesem Jahr etwas Besonderes. „Vor zehn Jahren konnten wir uns noch nicht vorstellen, dass dieses Projekt ein so erfolgreich werden würde“ freute sich Florian Dold, der von Beginn an als Vorstand engagiert ist.

Zunächst eröffnete der im letzten Jahr neu gewählte Aufsichtsratsvorsitzende Matthias Korbanka die Generalversammlung. Er stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest, 65 Mitglieder waren persönlich anwesend oder wurden vertreten. Dann begrüßte er Bürgermeister Michael Keilbach, der es sich nicht nehmen ließ, als Hausherr ein Grußwort zu sprechen.

Keilbach erinnerte an die Anfänge der Genossenschaft. Vor zehn Jahren war die Idee,  etwas gegen den Klimawandel zu tun, und dabei aktiv die Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen noch visionär. Er erinnerte dabei auch an den mutigen und starken Einsatz der Mitgründerin Christine Denz.

Im Anschluss berichteten die beiden Vorstände Erwin Brauß und Florian Dold über die Aktivitäten und Ergebnisse der Genossenschaft im Geschäftsjahr 2021. „Obwohl 2021 kein besonders gutes Sonnenjahr war, können wir mit den Erträgen zufrieden sein“, so Florian Dold. Er zeigte auch die weiterhin gute Entwicklung bei den Mitgliederzahlen und der Zahl der Geschäftsanteile auf.

Die BEG möchte in diesem Jahr noch ihr 300. Mitglied begrüßen. Und er ergänzte: „Wir könnten noch viel schneller wachsen, die Menschen wollen mehr Geld bei uns investieren. Aber viele Projekte verzögern sich durch fehlendes oder überteuertes Material oder durch ausufernde Bürokratie. Das können wir uns als Gesellschaft nicht leisten.“

Die BEG ist in vier Geschäftsfeldern aktiv: dem Bau eigener PV-Anlagen, dem Bau von Anlagen in Kooperation mit anderen Genossenschaften, einigen Windbeteiligungen und der Vermarktung von regionalem Strom aus erneuerbaren Energien, dem Bürgerstrom Neckar-Odenwald.

Alle Geschäftsfelder trugen zum positiven Jahresergebnis, wie Erwin Brauß in seinem Teil des Berichts ausführte. Die Mitglieder der BEG hatten zum Ende des Geschäftsjahres 2021 Geschäftsguthaben in Höhe von 750.000 Euro gezeichnet.

„Wir haben immer den Grundsatz, dass wir mit fremdem Geld arbeiten und sind deshalb besonders vorsichtig beim Wirtschaften“, so Brauß. Die Genossenschaft sei mit diesem Kurs sehr gut gefahren in den zehn Jahren und stände heute sehr stabil da.

Susanne Wirtz bedankte sich für die Arbeit von Vorstand und Aufsichtsrat, die auch nach zehn Jahren und trotz der  Größe immer noch ehrenamtlich tätig sind. Sie beantragte die Entlastung der Gremien, dem die Versammlung gerne folgte.

Die Generalversammlung folgte dem Vorschlag des Vorstandes zur Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 2,1 Prozent. Zusätzlich erhalten die Genoss:innen einen Jubiläumsbonus in Höhe von 1,2 Prozent, sodass sich alle über eine Gesamtausschüttung von 3,3 Prozent freuen dürfen

Bei den sich nun anschließenden Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Marion Link und Matthias Korbanka einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Aufsichtsrat wurde David Feierabend gewählt.

In der abschließenden Fragerunde wurde deutlich, dass die BEG sich jederzeit über Flächen und Dächer freut, um dort weitere Photovoltaikanlagen zu installieren.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]