Niederlage nach Verlängerung

TSV Buchen – USC Freiburg II 63-74

Buchen. (gö) Der Heimspieltag am vergangenen Sonntag war für die Basketballer des TSV Buchen nicht von Erfolg gekrönt.

Nach einer Niederlage der Damenmannschaft, stellte sich die erste Herrenmannschaft einem spannenden Duell gegen den USC Freiburg 2.

Zunächst startete das Spiel gut. Beide Teams kommen in der Offensive gut ins Spiel und Buchen kann mit einem hauchdünnen Vorsprung von 19:18 im ersten Viertel in Führung gehen. Im zweiten Viertel führt dann die strenge Linie der Schiedsrichter zu Foul-Problemen bei den Grün-Weißen. Freiburg hat so die Chance, sich gute Möglichkeiten zu erspielen und geht mit acht Punkten Vorsprung in die Halbzeit (27:35).

Im dritten Viertel die Wende. Das Buchener Team startet stark und schafft es immer wieder, Topscorer Dustin Hartmann gekonnt in Szene zu setzen, der wichtige Punkte für die Mannschaft erzielt.

Die Freiburger konnten Buchen unter dem Korb nicht stoppen und so geht das Heimteam erstmals mit 45:40 in Führung. Das letzte Viertel startet dennoch mit einem Kopf an Kopf Rennen beider Teams. Zwar schafft es Buchen in den letzten Minuten mit fünf Punkten in Führung zu gehen, kann diesen Vorsprung aber nicht halten. Mit nur noch 23 knappen Sekunden auf der Uhr gleichen die Gegner aus Freiburg dank zwei Dreierwürfen aus und erzwingen so eine Verlängerung.

In der darauffolgenden Overtime behält Freiburg die Nerven unter dem Korb und entscheidet das Spiel schlussendlich mit 63:74 für sich. Für die Buchener Mannschaft rund um die Coaches Christian Saur und Jens Oberhauser ist die Niederlage nach einem hart umkämpften Duell zwar ein Schlag, aber noch lange kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.

Bereits am kommenden Samstag steht mit dem USC Heidelberg auswärts ein weiteres wichtiges Auswärtsspiel an, auf das es sich nun zu konzentrieren gilt.

Für den TSV spielten: L. Linsler, D. Hartmann, P. Heizmann, N. Linsler, M. Linsler, J. Lemp, C. Saur, J. Oberhauser, B. Hemberger, D. Linsler und L. Haas.

Von Interesse